Header - Left
Header - Right
clearLIGEN
*BALKAN
cut
*BELGIEN
cut
*DAENEMARK
cut
*DEUTSCHLAND
cut
*ENGLAND
cut
*FRANKREICH
cut
*GRIECHENLAND
cut
*IRLAND
cut
*ITALIEN
cut
*NIEDERLANDE
cut
*NORWEGEN
cut
*OESTERREICH
cut
*POLEN
cut
*PORTUGAL
cut
*RUSSLAND
cut
*SCHOTTLAND
cut
*SCHWEIZ
cut
*SPANIEN
cut
*TUERKEI
cut
*WORLDCUP
clearINTERNATIONAL
image_europapokalEuropapokale
cut
royal leagueRoyal League
cut
empire cupEmpire Cup
cut
Alpen CupAlpenPokal
cut
warschauer CupOleg-Blochin Pokal
cut
Mittelmeer PokalMittelmeer Pokal
cut
BeneluxpokalBenelux-Pokal
cut
image World CupWM 2016
clearSTATISTIK
pfeilHall of Fame
cut
pfeilVereinsrangliste
cut
pfeilTrainer Ranking
cut
pfeilUEFA-Wertung
clearINTERN
pfeilLL-Bereich
cut
pfeilDas Team
cut
pfeilDSGVO
cut
pfeilDisclaimer
cut
pfeilImpressum
Auf Webgamers für Torrausch stimmen

PAGERANK

PORTALclear ANMELDUNGclear FORUMclear REGELNclear PARTNERclear KONTAKT
Sie befinden sich hier: Portal -  Aktuelles
clearWillkommen bei TorrauschclearAktuelles
clear
ACHTUNG: Es befinden sich interessante freie Vereine auf unsere Anmeldung ^^^ siehe oben !!!

Spielen liegt in der Natur des Menschen - spiel menschlich!

torrausch.net - PBEM Fussball Manager vom feinsten! Bei Torrausch wĂ€hlst Du als Trainer Deinen Wunschverein aus 20 LĂ€ndern mit ĂŒber 300 Fussballvereinen aus ganz Europa. KĂ€mpfe um die nationalen Meisterschaften und Pokale, qualifiziere Dich fĂŒr Euroleague und Champions League! Und das alles mit einem Zeitaufwand von ca. 10-15 Minuten pro Woche! Gewinne Deine Spiele - und schau doch immer auf Dein Torkontingent, welches Du schlau und clever ĂŒber die gesamte Saison verteilen musst, um am Ende dann oben in der Tabelle zu stehen!

Ach ja, das ganze ist natĂŒrlich völlig kostenlos und frei von kommerzieller Werbung.

Das Torrausch Team
clearAktuelles von Torrausch
  • Mitarbeit:...jederzeit erwĂŒnscht. Meldet Euch !
  • Das Forum:...schaut doch mal vorbei
  • Hall of Fame: Alle Erfolge inkl. 2019-3 online!
  • Saisonstart 2020-1: Ende Januar
  • TrainerRanking: 2017-3 online!
  • VereinsRanking: 2017-3 online!
  • EC 2020-1: startet Ende Januar
  • Freie Vereine ... findet man auf der Anmeldung
  • clear Infos aus den LigenclearZeitungsartikel der Ligen
    clear 24.11.2021 - Ehre, wem Ehre gebĂŒhrt

    flaggeDer Sekt ist kaltgestellt. Denn auf den berechtigten Hinweis von Ligaleiter Dimitry Utschkov hin, gibt es heute etwas wunderbares zu feiern. Worum es genau geht, darĂŒber wird unser russischer Freund und Kupferstecher am Ende der Kolumne berichten. Zumindest so viel sei an dieser Stelle bereits verraten: eine ganz besondere Ehrung wird erstmalig an einen Übungsleiter vergeben. Und ĂŒber die Berechtigung fĂŒr diese Auszeichnung dĂŒrfte es keine zwei Meinungen geben.

    Zuvor wird unser bekennender SchnauzbarttrĂ€ger und Bonanzaradfahrer aber noch einen gewohnt sachlichen und unbestechlichen Blick auf das sportliche Geschehen werfen. Denn schließlich sind in der weltbesten Premjer Liga jetzt schon zwei Drittel der Saison absolviert. ZusĂ€tzlich stand noch der vorletzte Gruppen-ZAT im fabelhaften Kubok Rossii auf dem Programm, bevor die Vorrunde in der kommenden Woche dann ihren Schlusspunkt findet. Und last but not least starteten jeweils die Hauptrunden in der Königsklasse und in der Europa League. Onkel Dimitry wird hier ebenfalls sehr genau auf das Abschneiden der vier russischen Mannschaften schauen. Zuvor möchte er aber von einem neuen GeschĂ€ftsmodell berichten, welches er zuletzt (angeblich) erfolgreich entwickelt hat.

    Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:
    Was sein grĂŒn und riechen nach Fisch? Das mich haben gefragt vor einige Monate komisches Typ in meine Stammkneipe. Seltsame Kerl mit rheinische Akzept haben erzĂ€hlt, dass viel Vorfreude auf die Karneval im November. Hat sogar angeboten, zu bezahlen freiwillig Deckel von die Onkel, weil dieser leider im Moment bisschen knapp bei die Kasse. Im Gegenzug wollte nur bekommen kleine gelbe BĂŒchlein, das gelegen achtlos bei Dimitry unter die Ellenbogen. NatĂŒrlich schnell geschlagen ein, bevor MĂ€nnlein Ă€ndern Meinung. Muss ihn nicht damit belasten, dass eingetragen nur Impfung von Kuh Berta, die gehören Nachbar mit Betrieb in Landwirtschaft. Komisches Typ! Kölle Alaaf!

    In Liga gegeben ebenfalls große Karnevalsfeier mit fettes KostĂŒmparty. Bisschen langweilig, dass sich verkleidet Lokomotive, Spartak und FK Krasnodar alle als Abstiegsgespenst. Dabei man sich nicht leicht können entscheiden, wer Verkleidung getragen mit grĂ¶ĂŸte Überzeugung. Mit Spannung man darf erwarten, wer erscheinen an Rosenmontag als Graue Maus und welche Team dann nicht mehr eingeladen auf Oberstufenparty. Sich verkleidet ZSKA-Coach GerryG als Pazifist. Mit Outfit von Hippie und buntes VW-Bulli können aber nicht jagen Konkurrenz in Bockshorn. Wissen alle in Liga, dass auf LadeflĂ€che von Fahrzeug noch lauern ganz viel Feuerkraft. Ural bekommen in diese Woche kleine Eindruck von Möglichkeiten bei Armeeclub. Bei Dynamo Barnaul man nicht viel Zeit fĂŒr Mummenschanz. Daher schnell geholt das langweilige Bauernverkleidung aus Kleiderschrank, mit die sf5078 aber nix können gewinnen große Preis fĂŒr besonderes KreativitĂ€t. Bei Amkar Perm erfahrenes Übungsleiter Netsrac fĂŒr alle karnevalistische Gelegenheiten vorbereitet. Zwar werden auf Feier bisschen mit Ketchup bekleckert von Gast aus Kasan, trotzdem irgendwie nicht können stoppen Feierlaune bei Amkar. Verkleidung als Sack DĂŒngemittel natĂŒrlich Hommage an Wurzeln von Verein. In Österreich man bekanntlich mit Fasching & Co. auch eher verhalten unterwegs. Mit Grimson 84 hat sich Rubin Kasan aber echtes Fuchs verpflichtet. Versteckt unter Narrenkappe die Coach sacken ein sieben Punkte, bevor sich verdrĂŒcken in Taxi nach Tatarstan. Gegeben aber fĂŒr schönste KostĂŒme sogar Preise! Auf drittes Rang gelandet Sir Topse (Dynamo Moskau), der sich haben verkleidet als Ghostbuster und ordentlich eingedroschen auf Abstiegsgespenster (s. oben). Silbermedaille fĂŒr zweischönste Idee gehen an Iceman_1990, die als EisverkĂ€ufer fleißig verteilt Kugeln an interessiertes Publikum. Leider meiste Kunden aber nicht gelesen AGB, so dass spĂ€ter noch folgen dickes Rechnung und prall gefĂŒlltes Punktekonto bei Eismann. SouverĂ€nes Gewinner aber geworden Viktor, die einfach nur gehabt an seine Revers kleine Namensschild mit Aufdruck Wladimir Wladimirowitsch. Altgedientes Trainer von Zenit zwar nix sehen aus wie Wladimir Putin, aber sicherheitshalber bekommen trotzdem Hauptpreis fĂŒr allerschönste Verkleidung von ganzes russisches Universum. Man ja nie können wissen, ob ansonsten nicht geben richtig Ärger.

    Der Pokal, der Pokal, der hat immer Recht:
    Geraten langsam in heißes Phase fabelhaftes Kubok Rossii. Temperatur und Spannung befinden sich kurz vor Siedepunkt. In Gruppe A werden getrunken viel Moskovskaja, was sorgen fĂŒr klares VerhĂ€ltnisse und Gedanken. Geben allesamt nur Heimsieg, so dass Zenit Sankt Petersburg weiter mit vier Punkt Vorsprung, aber nur noch eine lausige Match. Dahinter lauern ZSKA, die stehen vor zwei machbares Aufgaben und wahrscheinlich werden ziehen an letztes ZAT vorbei an Leningrad. Ebenfalls benötigen zwei Erfolge Dynamo oder Lokomotive, wenn noch wollen Ă€rgern Zenit an die Spitze von Tabelle. WĂ€hrend Eisenbahner wohl sein chancenlos (da noch spielen bei Armeeclub), Aussichten bei Sir Topse völlig intakt. Doch mĂŒssen haben doppelte GlĂŒck bei AuswĂ€rtsspiele mit trainerlose Vereine. Sollte also anzĂŒnden Kerze in Altenberger Dom. Spartak ĂŒbrigens völlig raus aus die Verlosung. In Gruppe B sich Ural Jekaterinburg fokussieren auf knifflige Heimspiel und mit 5:3 gegen Kasan plus ordentliche Rest-TK buchen fast schon Ticket nach Semifinale. Dahinter mit Chance nur noch Dynamo Barnaul und punktgleiches trainerloses FK Krasnodar. Hier wohl werden Rubin an letzte Spieltag zu ZĂŒnglein an die Waage. Apropos Grimson 84: versuchen alles an diese ZAT und ruinieren sĂ€mtliches Optionen von Amkar, aber Rest-TK noch schwĂ€cher als Impfquote in SĂ€chsische Schweiz. Darum sich man wird können bald fokussieren in Kasan und Perm auf Liga. Zuvor muss aber nĂ€chstes Woche noch werden beendet Gruppenphase von Kubok Rossii.

    Make Rossiya Great Again (Europapokal):
    Cup der Gewinner: Start von Hauptrunde von Champions League gestanden unter gutes Stern fĂŒr Champion Ural Jekaterinburg und Coach Iceman_1990. Vier Punkte und nix Gegentor, da dĂŒrfen man trĂ€umen von Sprung nach Achtelfinale. In Doppelspieltag mit Innsbruck man sollte zumindest mitnehmen eine Erfolg, dann sehen prima aus fĂŒr russische Meister. Mit 4:2-Heimsieg gestartet die Traditionsteam Amkar Perm in Wettbewerb. AuswĂ€rts man sich klugerweise stark zurĂŒckgehalten, so dass Chance fĂŒr Weiterkommen intakt. Aber Gruppe sein eng und schwierig, da können geben die Ausschlag am Ende möglicherweise Bonus-TK fĂŒr erstelltes Zeitungsartikel.

    Cup der Verlierer: Total ausgeguckt von SC Heerenveen sich befinden Rubin Kasan frĂŒh mit das RĂŒcken zur Wand. Furchtbares ZAT mit viel Lehrgeld. HollĂ€nder gewesen sicher, dass Grimson 84 niemals setzen Heim-5, was wenig ĂŒberraschend hat gefĂŒhrt zu 4:3-AuswĂ€rtssieg. Jetzt Rubin nur noch spielen um Ehre und Punkte fĂŒr FĂŒnfjahreswertung. UnspektakulĂ€r dagegen gestartet in die Hauptrunde ZSKA Moskau, was sein völlig okay. In Gruppe 1 sich belauern die Gegner, so dass GerryG mĂŒssen bleiben aufmerksam wie Luchs, damit schaffen Sprung in nĂ€chstes Runde.

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (in Gold):
    Noch jemand erinnern an die „Kuschel Song“ von Schnuffel? NatĂŒrlich nicht, gewesen ganz große Dreck! Das gewesen tatsĂ€chlich Nr. 1-Hit in Deutschland Anfang April 2008. Damals ĂŒbrigens auch bei Bombenanschlag gekommen ums Leben Verkehrsminister von Sri Lanka und gewesen Wahlen in Montenegro. Die 6. April 2008 aber vor allem magisch Datum, weil Netsrac ĂŒbernehmen Leitung von AmtsgeschĂ€fte bei Amkar Perm. Seither in ĂŒber 40 Spielzeiten an Start in russisches Liga und mittlerweile sein Rekordchampion. Die 3:2-Erfolg bei Spartak Moskau an 22. Spieltag gewesen die 1.000 (!) Partie von Fussballlehrer und Mannschaft in Premjer Liga! FĂŒr so viel Treue zu heimische Liga werden erstmalig vergeben goldenes Version von Dmitri-Wassiljew-Medaille. Pozdravleniye!

    Ewige Ehrentafel (Hall of Fame):

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, goldene AusfĂŒhrung):
    Netsrac (Amkar Perm): fĂŒr großartige Erfolgsbilanz, Vereinstreue und KontinuitĂ€t bei Torrausch

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, silberne AusfĂŒhrung):
    Fuchur (FK Krasnodar): fĂŒr vielfĂ€ltige Triumphe in der Liga und im internationalen Wettbewerb

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, bronzene AusfĂŒhrung):
    McLover (FK Krasnodar): fĂŒr Erfolge in der Liga und fabelhaften Gewinn der Europa League
    Viktor (Zenit Sankt Petersburg): fĂŒr Mehrfachtriumphe in Liga und Pokal sowie KontinuitĂ€t in Liga

    Alexander-Pushkin-Award (fĂŒr Literatur):
    McLover (FK Krasnodar): fĂŒr regelmĂ€ĂŸige und ausfĂŒhrliche Schilderungen zu Spielen und Verein

    clear 18.11.2021 - Hinrunde vorbei!

    flaggeDa ist die Hinrunde in der Airtricity League schon vorbei, man mag es gar nicht glauben wie schnell die Zeit verrinnt. Auch am letzten Hinrunden-ZAT gab es wieder so einige Angriffe, die meisten fĂŒhrten dieses Mal aber nicht zu 3 Punkten. Im FAI-Cup fiel am Montag die Entscheidung ĂŒber Weiterkommen und Ausscheiden, sowie den nicht unwichtigen Fakt wer denn die beiden Gruppensieger sein wĂŒrden (immerhin macht das ein Zusatz-TK von 0,8 aus) und es sollte Drama Pur werden.

    Herbstmeister wird Dundalk, dicht gefolgt vom Vizemeister Waterford United. Der Meister St. James Gate befindet sich derzeit noch im Tabellen-Mittelfeld aber fĂŒr wie lange noch? Die Reserven lassen durchaus einen Angriff auf die Spitze und damit eine Titelverteidiung zu. Gar nicht rund lĂ€uft es weiterhin bei den Harps und den Athletics: hier könnten sich Trainerwechsel ankĂŒndigen.

    clear 05.10.2021 - Das ist das Ende!

    flaggeDie Saison 2021-2 liegt hinter uns, das Ende ist erreicht. Das Ende der Durtstrecke von Fenerbahce, nach 2020-1 holt Cemaldo wieder den Titel an den Bosporus. Es ist auch das Ende der relativen Erfolgslosigkeit von Dincman mit Galatasaray, denn auch der Pokalsieg geht in die tĂŒrkische Metropole Istanbul. Herzlichen GlĂŒckwunsch euch beiden, sehr verdient!

    Es ist auch das Ende meiner TĂ€tigkeit als euer Ligaleiter. Als ich vor sagenhaften 55 Spielzeiten die tĂŒrkische Torrauschliga gegrĂŒndet habe, hĂ€tte ich nicht gedacht, dass ich dieses Spiel fĂŒr geschlagene 18 Jahre machen wĂŒrde. Jetzt, nachdem ich meine Torrausch VolljĂ€hrigkeit erreicht habe, ist es an der Zeit, kĂŒrzer zu treten. Ihr habt ja bemerkt, wie unregelmĂ€ssig die Auswertungen geworden sind und das wird euch nicht gerecht. Ich gehe aber nicht ganz, denn anders als bisher wird es eine Startseite geben, die ich schreiben werde. Alles andere, Auswertungen, Reminder, Mails, etc wird Jassix ĂŒbernehmen. Sie ist eine sehr erfahrene Ligaleiterin und ich hoffe und bitte euch, ihr genauso treu zu bleiben wie mir. Gleich 4 von euch, Gamecaster, Pinguin, Timo und Senerwald, haben ja schließlich mit mir zusammen die 55 Saisons durch- und ĂŒberlebt. Ich werde eure Leistungen im Auge behalten und auch als Spiele bei Akranes weitermachen, ich hoffe, dass wir uns einmal im Europapokal begegnen. Haltet euch, danke fĂŒr die tolle Zeit!!

    clear 24.09.2021 - Tippeligaen startet am 11.10. - Trainer gesucht

    flaggeHerzlich Willkommen zur neuen Saison in der Tippeligaen! FĂŒr den Absteiger Ålesunds FK rĂŒckt der StrĂžmsgodset IF nach, der auf der ersten Pressekonferenz harry tripoteur als neuen Trainer vorstellen konnte. Auch in Trondheim gab es einen Trainerwechsel: Anstelle von Cios, der nach Irland wechselte, konnte Ålesunds Trainer Pitt abgeworben werden. Allen Trainern einen guten Start!
    Mit dem Europa League Playoff-Teilnehmer Sandefjord Fotball sowie mit Vikingur Reykjavik und HJK Helsinki suchen noch drei Vereine einen neuen Trainer. Bewerbungen werden gerne angenommen. Anfragen bitte ĂŒber die offizielle Anmeldeseite (Link Anmeldung oben) stellen. Eine zusĂ€tzliche Info ĂŒber Discord im Channel der Tippeligaen erleichtert die Annahme der Bewerbung.

    clear 21.09.2021 - Sie haben die Wahl

    flaggeDeutschland im Wahlkampfmodus. Kurz vor der Bundestagswahl versuchen die Parteien, noch unentschlossene Kantonisten auf ihre Seite zu ziehen, um doch besser abzuschneiden, als es die lausigen Umfrageergebnisse prophezeien. WĂ€hrend das Volk nun ĂŒberlegt, ob es Annalena, Alaf, Armin, der AfD, dem AnzugtrĂ€ger der FDP oder den anderen anbetungswĂŒrdigen Anbietern seine Stimme geben soll, startet nahezu unbeobachtet von der Öffentlichkeit in den russischen Stadien die neue Spielzeit. Dabei begrĂŒĂŸen wir mit MessemĂ€nnchen beim Aufsteiger Lokomotive Moskau einen taufrischen neuen Coach. Somit starten die erfolgsverwöhnten SĂŒdrussen von FK Krasnodar als einziges Team ohne Übungsleiter in die Saison. Am 29. September geht es wieder los!

    Der fabelhafte Kubok Rossii beginnt dagegen wie gewohnt erst am 3. ZAT, was gleichbedeutend mit dem 20. Oktober ist. Der Spielplan steht schon bereit, und Setzungen werden ebenfalls bereits akzeptiert. Die Spielregeln fĂŒr diesen beliebten Wettbewerb sind zur Sicherheit im weiteren Verlauf der Kolumne nochmals aufgefĂŒhrt. Die Losfee wollte es ĂŒbrigens so, dass alle vier Big City Clubs aus der Hauptstadt Moskau in Gruppe A gelandet sind. Viele Derbys, dazu Zenit Sankt Petersburg, das verspricht Hochspannung. Die Vertreter der anderen Landesteile spielen dagegen in Gruppe B um zwei PlĂ€tze im Halbfinale. Es darf also schon an der Pokaltaktik getĂŒftelt werden.

    Soweit die organisatorischen Hinweise, es folgt selbstverstĂ€ndlich die obligatorische Prognose zur anstehenden Saison von Ligaleiter Dimitry Utschkov. Wer darf also schon den Sekt kaltstellen, und wer muss sich diese Spielzeit besonders warm anziehen? Die Antworten aus diese Fragen folgen auf dem Fuße. Dabei ist es bemerkenswert, dass Onkel Dimitry fĂŒr profane Dinge wie eine Analyse der Ligavereine ĂŒberhaupt momentan ein Zeitfenster findet. Denn aus gut informierten Quellen hört man, dass unser russischer Freund ebenfalls aktiv im teutonischen Wahlkampf mitmischt. Da lohnt sich der Hinweis, dass man auf keinen Fall das Kreuzchen an der falschen Stelle machen sollte.

    Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:
    Suchen Sie noch Partei, die wirklich vertreten Anliegen von kleines Mann und dickes Frau von die Straße? Sind Sie auch die Meinung, dass Prostitution gehören staatlich subventioniert, damit man schaffen viel sicheres ArbeitsplĂ€tze? Dass FC Bayern, Formatradio und Bruzzler von Wiesenhof gehören endlich verboten? Dass Rente ab 40 sein prima finanzierbar, wenn man erhöhen Steuern fĂŒr Besserverdienende auf 80%? Dann wĂ€hlen DUMM (Dimitry Utschkov mit Mama), die einziges Partei, die halten ihr Versprechen! Sie mögen keine Winter? Wir tun nix gegen Klimawandel, damit Sie in Zukunft sich können sparen Reise nach teure Italien oder in TĂŒrkei. Sie mögen keine andere Menschen? Wir auch nicht, können nix Mehrheiten und nix Minderheiten leiden. Protestwahl muss sein DUMM. WĂ€hlen Sie DUMM! Damit die Onkel bekommen wunderbar Mandat in Parlament mit ordentliches DiĂ€ten. Dann aber Dimitry nix mehr macht DiĂ€t. Ha, ha! Kommen wir nun zu Ausgang von nĂ€chstes Saison in Liga. Danach aber nix vergessen bei Wahl anzukreuzen DUMM. Okay?

    10. Lokomotive Moskau: Eisenbahnerpartei bekanntlich zĂ€hlen zu beliebteste Mannschaften von Rossiya. Nun stehen an Seitenlinie absolutes Neuling MessemĂ€nnchen. Bisschen ungutes GefĂŒhl bei die Onkel, dass man Coach wird sehen noch seltener als HeinzelmĂ€nnchen. Daher Prognosen sehen die Aufsteiger aus Kapitale wieder in Fahrstuhl nach Zweitklassigkeit. Aber manchmal sich ja können irren Forschungsgruppe Wahlen. Lassen wir uns also ĂŒberraschen von die Neuzugang.

    9. FK Krasnodar: Traditionsverein aus SĂŒdrussland in junge Vergangenheit immer in HĂ€nden von renommiertes Übungsleiter mit viel Erfahrung. Daher Club immer AnwĂ€rter fĂŒr Platz auf vorderes RĂ€nge. Jetzt aber drohen DĂŒrrezeit außerhalb von Parlament, da fehlen Spitzenkandidat mit große Zugkraft bei WĂ€hler. Am Ende schaffen Team knapp Sprung ĂŒber FĂŒnf-Prozent-HĂŒrde. Es sei denn es sich noch finden ein charismatisches Leader. Dann vielleicht wieder möglich dickere Brötchen.

    8. ZSKA Moskau: Noch immer sich befinden in Freudentaumel Armeeclub und GerryG, nachdem haben gebracht episches Pokalendspiel nach Hause. Musste Trainer zunĂ€chst entfernen daheim Spinnennetze aus Vitrine fĂŒr Silberware, sich aber jetzt kann ergötzen an allererstes TrophĂ€e. Die Fokus daher bei ZSKA nicht zu 100% liegen auf Ligabetrieb, wo man landen nur in hintere Bereich von Teilnehmerfeld. DafĂŒr sich holen Coach nochmal Kubok Rossii und Platz in Kabinett von Putin.

    7. Zenit Sankt Petersburg: Apropos Wladimir Wladimirowitsch. Seine Lieblingsverein in die letzte Jahre immer mit bessere Ergebnisse als Alexej Nawalny bei Parlamentswahlen. Ein Verdienst von Viktor, die mit perfekte Ressourcenmanagement schaffen immer wieder gutes Platzierung. Coach eigentlich ideales Option fĂŒr Klima- oder Landwirtschaftsminister, doch stattdessen bleiben treues Seele von Zenit. In diese Spielzeit aber nur HinterbĂ€nkler mit limitierte Erfolgsbilanz in Ligabetrieb.

    6. Spartak Moskau: Spartakisten, Marxisten, Kommunisten, Leninisten
 dazu Parteichef mit die bezeichnende Kampfname redlion. Da sein Sache natĂŒrlich klar, dass sich prĂ€sentieren Spartak als linke Alternative zu bisheriges Machthaber. Doch momentan Zeitgeist nicht ganz auf Seite von Rotes Löwe, so dass mit zwar landen mit respektabel Ergebnis in Mittelfeld, aber nicht klappen die Teilnahme an Koalition zu Erreichung von die Champions League. Aber egal, viva la revoluciĂłn!

    5. Rubin Kasan: Sich Grimson 84 erst seit wenige Jahren prĂ€sentieren als politisches Kraft in die beste Premjer Liga von ganze Welt. Trotzdem bekanntlich ParteifĂŒhrer aus Österreich mit Ambition in Ausland nicht genießen allerbestes Reputation in Europa. Doch Rossiya sein tolerantes Pflaster und belohnen Coach von Rubin mit landestypisch kaltes Zuneigung. In Tatarstan erringen natĂŒrlich Erdrutschsieg, fĂŒr gesamtes Russisches Föderation reichen immerhin zu Rang in obere Mittelfeld.

    4. Dynamo Barnaul: Vergangenes Saison fĂŒr Dynamo Barnaul sein noch schlechter gelaufen als Wahlkampf von Armin Laschet in Deutschland. Doch Spitzenkandidat sf5078 clevere Bursche, die werden ziehen richtiges Lehre aus trostlose Spielzeit. Leidenszeit vorbei fĂŒr Club von Altai, welche bekanntlich stammen in Russland von (geographisch!) ganz rechte Rand. Es folgen also RĂŒckkehr in Amt und WĂŒrden von Trainer, die erreichen Pokalfinale und Platz in lukratives Königsklasse.

    3. Amkar Perm: Seit unzĂ€hlige Legislaturperiode bestimmen Trainerlegende Netsrac die Bild von Rekordmeister. Gestartet als Betriebsratsversitzender in DĂŒngemittelwerk, danach als Parteichef von Amkar geworden zu festes Institution in russische Sportpolitik. Kein Wunder, dass bekanntes Übungsleiter verfĂŒgen ĂŒber breites WĂ€hlerstamm, die kommen bei Wind und Wetter an die Urnen. Mit derartiges FĂŒrsprache schaffen einmal mehr Qualifikation fĂŒr europĂ€isches Fleischtöpfe.

    2. Ural Jekaterinburg: Die amtierende Kanzler von Premjer Liga stammen aus Ural. Bekanntlich erschlossen zuletzt neue WĂ€hlergruppen mit Botschaft „Freieis fĂŒr alle!“, womit mobilisiert vielfach NichtwĂ€hler und junges konsumfreudiges Schichten. Der Iceman_1990 sonnen sich heute noch in seine Erfolg, allerdings mehren sich Fragen nach die Finanzierung der Wohltaten. Und es gegeben wohl auch kein freies Himbeereis! Daher fallen zurĂŒck die Eismann in WĂ€hlergunst auf Platz 2.

    1. Dynamo Moskau: In ganzes Rossiya lachen er mit dynamische Pose von die Wahlplakate. Die Rede sein selbstverstĂ€ndlich von Sir Topse, die mit seriöse Anzug vermitteln ungewohnte Bild von Weltmann mit große Kompetenz. Nix ĂŒberflĂŒssiges Botschaft, nix unnötiges Palaver. Aber die Blick von Trainer suggerieren, dass hier jemand wollen gewinnen absolutes Mehrheit. Derartige Wille zu Macht in Russland traditionell werden honoriert. Die neue Meister heißen Dynamo Moskau!

    Der fabelhafte Kubok Rossii (Modus & Regeln):
    Gespielt wird eine Vorrunde mit zwei FĂŒnfergruppen, von denen jeweils zwei Mannschaften am Ende der Gruppenphase das Halbfinale erreichen. Gestartet wird mit einem Start-TK von 16, das die Übungsleiter noch durch akkurate Zeitungsartikel in gewohnter Manier aufstocken können. Die Gruppenvorrunde erstreckt sich ĂŒber 5 ZAT, wobei insgesamt 8 Spiele absolviert werden. Dabei hat natĂŒrlich logischerweise in einer FĂŒnfergruppe jeder Club an jeweils zwei Spieltagen spielfrei. Es gilt durchgehend die Pokalregel, dass Heimtore 0,8 TK und AuswĂ€rtstreffer 1 TK kosten.

    FĂŒr Halbfinale und Finale werden die Teilnehmer mit neuen einem Start-TK von 6 ausgestattet. Aus der Vorrunde kann zudem ein maximales Rest-TK von 1 mitgenommen werden. Außerdem erhalten die beiden Gruppensieger ein Bonus-TK in Höhe von 0,5. Das Halbfinale wird in Form von Hin- und RĂŒckspiel ausgetragen, wobei der Sieger von Gruppe A auf den Zweiten der Gruppe B trifft. Dementsprechend duelliert sich der Sieger der Gruppe B mit dem Gruppenzweiten aus A, um die beiden Finalteilnehmer zu ermitteln. Das Endspiel findet auf neutralem Platz statt, wie gewohnt kostet dort ein Treffer ein TK von 1. Und dann sollte der neue Pokalsieger feststehen.

    Ewige Ehrentafel (Hall of Fame):

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, silberne AusfĂŒhrung):
    Netsrac (Amkar Perm): fĂŒr Erfolgsbilanz, Vereinstreue und KontinuitĂ€t bei Torrausch
    Fuchur (FK Krasnodar): fĂŒr große Triumphe in der Liga und im internationalen Wettbewerb

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, bronzene AusfĂŒhrung):
    McLover (FK Krasnodar): fĂŒr Erfolge in der Liga und fabelhaften Gewinn der Europa League
    Viktor (Zenit Sankt Petersburg): fĂŒr Mehrfachtriumphe in Liga und Pokal sowie KontinuitĂ€t in Liga

    Alexander-Pushkin-Award (fĂŒr Literatur):
    McLover (FK Krasnodar): fĂŒr regelmĂ€ĂŸige und ausfĂŒhrliche Schilderungen zu Spielen und Verein

    clear 19.09.2021 - Endlich geht es los

    flaggeDie Pause in Griechenland war lange und warm, aber mit dem Herbstanfang startet auch solangsam die Saison 2020-3 in Griechenland. In der Sommerpause konnte Aris Saloniki Pasquale und der Aufsteiger APS Zakynthos Mattao jeweils einen neuen Uebungsleiter an Land ziehen. Aktuell sind 2 richtige HochkarĂ€ter auf der Suche nach einem neuen Trainer. Olympiakos PirĂ€us sucht hĂ€nderingend nach einem neuen Trainer und Skoda Xanthi sucht nach dem Abgang von Michel Scheid ebenfalls einen neuen Uebungsleiter.Man hofft natĂŒrlich schnellst möglich einen Trainer zu finden, der beide Mannschaften wieder als wahre GrĂ¶ĂŸe an Griechenland etablieren kann.

    clear 18.08.2021 - Klingelingeling, klingelingeling

    flagge„Klingelingeling, klingelingeling, hier sind die Taliban. Klingelingeling, komm’ Se alle alle an den Pick-Up ran. Hier gibt’s den allergrĂ¶ĂŸten Mörser, den man jemals sah. Unsere Mörser, die sind GĂŒteklasse A!“ Wer erinnert sich nicht dieser Tage an den Gassenhauer von Achmed & Achmed, der vom Zauber Afghanistans berichtete. Was man ja nicht immer so richtig versteht, ist, weshalb die neuen Machthaber dort Musik, Ballsport oder Frauenrechte verachten, gleichzeitig aber keine großen Probleme mit modernen Schnellfeuerwaffen, Smartphones oder Flugdrohnen haben. Man kennt sich mit dem Koran und der Scharia einfach nicht gut genug aus. Jedenfalls können sich die Freunde von MittelaltermĂ€rkten ĂŒber unerwartete VerbĂŒndete freuen. Wobei die feinen StĂ€nde mit dem Schwenkgrill oder mit Met in Kabul vermutlich nur auf geringe Nachfrage stoßen wĂŒrden.

    In der russischen Moderne kann man sich dagegen zivilisierteren FreizeitbeschĂ€ftigungen widmen. Die heimischen Fußballvereine biegen in der Liga auf die Zielgerade ein. Der vorletzte ZAT kann schon erste grĂ¶ĂŸere Vorentscheidungen im Kampf um Meisterehren oder Klassenerhalt bringen. ZusĂ€tzlich stehen in dieser Woche die Halbfinalbegegnungen im fabelhaften Kubok Rossii auf dem Programm. Und im internationalen GeschĂ€ft startet die KO-Runde in der Europa League, wo man bei Dynamo Barnaul auf einen Lichtstrahl in einer ansonsten finsteren Saison hofft. Es ist also sehr viel los auf den PlĂ€tzen. Was kann sich der geneigte Fußballfreund Schöneres wĂŒnschen?

    Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:
    Von Onkel Dimitry soll ich ausrichten, das wegen eines wichtigen Termins zur Fußpflege leider in dieser Woche keine Zeit fĂŒr eine persönliche Ligabeschimpfung war. In der nĂ€chsten Woche wird es dann aber die traditionelle Saisonbilanz mit unserem Ligaleiter geben, dann natĂŒrlich auch mit perfekt gepflegten FußnĂ€geln. Man gönnt sich ja sonst nichts.
    ?Schauen wir in der Liga zunĂ€chst nach Rostow, wo der dort heimische Club frĂŒhzeitig den Abstieg in die Zweitklassigkeit besiegeln konnte. Und selbstverstĂ€ndlich wurden die Erwartungen der Fans nicht enttĂ€uscht, denn mit drei weiteren Niederlagen sicherte sich der Tabellenletzte schon weit vor dem letzten ZAT das Ticket in den Orkus. Man muss kein Prophet, Wahrsager oder Ayatollah sein, um vorherzusagen, dass der neunte Rang in dieser Spielzeit an Dynamo Barnaul gehen wird. FĂŒr den erfolgsverwöhnten Coach sf5078 eine Seuchensaison, da hilft die volle Punktzahl am elften ZAT nur bedingt weiter. Es kann in der nĂ€chsten Runde eigentlich nur besser werden. Mit ziemlich ĂŒberschaubaren Ambitionen stolpert sich ZSKA Moskau in Richtung Ziellinie. Der Tank von GerryG und seinen Mannen ist leer, der Fokus richtet sich voll und ganz auf den Pokal. Aber kurz vor dem Saisonfinale hat man Krasnodar und Rubin krĂ€ftig in die Suppe gespuckt. Der Armeeclub hat die Liga dennoch jetzt komplett abgehakt und wird nur noch die Jugendmannschaft fĂŒr die allerletzten Begegnungen nominieren. Bei Spartak meldet sich glĂŒcklicherweise redlion nach Abwesenheit in der Vorwoche wieder zurĂŒck, um daheim mit moderatem Aufwand vier ZĂ€hler einzufahren. Gelernt ist halt gelernt, schließlich hat man in der Vitrine im heimischen Wohnzimmer bereits die eine oder andere formschöne TrophĂ€e stehen. Mit Ă€hnlich sparsamer Taktik hat es außerdem Sir Topse mit Dynamo Moskau versucht, ist dabei aber gehörig unter die RĂ€der geraten. Einzig ein doch ziemlich ĂŒberraschender ZĂ€hler in Leningrad steht nach drei Matches fĂŒr den Aufsteiger zu Buche. Apropos Viktor: die nicht zu erwartende Abwesenheit des normalerweise zuverlĂ€ssigen Coaches bringt das lauernde Zenit um eine gute Position im Endspurt. Dabei wĂ€ren sechs Punkte an diesem Spieltag allemal möglich gewesen. Bei Amkar Perm ging Netsrac mit komfortablen Reserven auf die letzten Meter. Der routinierte Übungsleiter hatte sich Dynamo Moskau fĂŒr eine herzhafte und erfolgreiche AuswĂ€rtsattacke ausgeguckt und brachte zudem sein Heimspiel sicher nach Hause. Zwei sichere Heimsiege waren der Wunsch von Grimson 84 und Rubin Kasan, doch man hatte die Rechnung ohne den Wirt von ZSKA gemacht. Dennoch sollte es fĂŒr einen Platz im internationalen GeschĂ€ft locker reichen. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage stehen als Bilanz fĂŒr Krasnodar und Marco1985 auf dem Zettel. Dennoch wird der Coach der SĂŒdrussen nicht ganz zufrieden sein, da doch wesentlich mehr möglich gewesen wĂ€re. Auf dem Weg zum Titel befindet sich dagegen jetzt Ural Jekaterinburg die einen perfekten ZAT mit zwei AuswĂ€rtssiegen hinlegten. Es könnte sich endlich ausgehen fĂŒr Iceman_1990, der in der Liga nun als klarer Favorit in den letzten ZAT geht.

    Der fabelhafte Kubok Rossii:
    Mit großer Spannung und Vorfreude blickt ganz Russland auf das Halbfinale im allerschönsten und besten Wettbewerb der Welt. FK Krasnodar vs Amkar Perm lautete das erste Duell, in welchem die SĂŒdrussen weiter ihrer Jugendmannschaft vertrauten. Das reichte zwar zu einem Heimsieg, im RĂŒckspiel war der ausgebuffte Netsrac aber auf alle EventualitĂ€ten vorbereitet und warf das Team von Marco1985 hochkant aus dem Kubok Rossii. Der Gegner des Rekordmeisters wurde im Match ZSKA Moskau vs Ural Jekaterinburg ermittelt. Der große Respekt der Trainer untereinander war der Taktik anzumerken, dennoch konnte GerryG sein Heimspiel knapp mit 4:2 ins Ziel bringen. Im Ural ging es dann um die Wurst und Iceman_1990 schlug erbarmungslos zurĂŒck. Zum Pausentee war der Vorsprung des Armeeclubs egalisiert (3:1), in der Folge konnte Jekaterinburg das Resultat sogar auf 5:1 hochschrauben. Doch GerryG wollte seinen Traum vom Pokalerfolg nicht einfach so aufgeben und brachte drei frische KrĂ€fte, die fĂŒr eine Wende sorgten. Nach 80 Minuten stand ein 5:3 auf der Anzeigetafel, was dem Armeeclub fĂŒr ein Weiterkommen gereicht hĂ€tte. FĂŒnf Minuten vor Schluss konnte Ural eine Ecke zum 6:3 nutzen und die TĂŒr zum Finale weit aufstoßen. Doch der Lucky Punch gehörte diesmal ZSKA! Ein langer Ball in der Nachspielzeit in den Strafraum, ein wildes Gestocher im FĂŒnfmeterraum und die Murmel war drin! 6:4 und Feierabend! ZSKA ist durch!

    Somit steht am kommenden Mittwoch ein Duell zwischen Netsrac und GerryG auf dem Programm: Amkar Perm vs ZSKA Moskau. Das wird ein episches Finale! Möge der Bessere gewinnen!

    Make Rossiya Great Again (Europapokal):
    Cup der Gewinner: Zwei Vertreter hat die russische Premjer Liga noch im Rennen. Rubin Kasan hat tatsĂ€chlich das Achtelfinale der Königsklasse erreicht und freut sich nun auf ein KrĂ€ftemessen mit Parma Calcio aus Italien. Das muss kein aussichtsloses Unterfangen fĂŒr Grimson 84 und seine Mannschaft sein. Daneben hat es Ural Jekaterinburg unter die besten 16 Teams des Kontinents geschafft. NĂ€chste Woche geht es weiter gegen den polnischen Vertreter Gornik Zabrze, wobei die Russen als leichter Favorit in den Vergleich gehen dĂŒrften. Wir drĂŒcken in jedem Fall unseren zwei Champions-League-Teams den Daumen, damit noch ordentlich Punkte fĂŒr die FĂŒnfjahreswertung eingeheimst werden. In diesem Jahr können wir jeden ZĂ€hler wirklich gut gebrauchen.

    Cup der Verlierer: Als einziger russischer Club in der Europa League standen fĂŒr Dynamo Barnaul und sf5078 ein Duell mit Lyon Oslo auf dem Programm. Doch wie sollte es in einer Seuchensaison anders sein? Noch einem heißen Hin- und RĂŒckspiel geht es am Ende ins Elfmeterschießen. Und hier haben natĂŒrlich die Norweger das GlĂŒck auf ihrer Seite. Haste Scheiße am Fuß
 Kopf hoch an den Übungsleiter aus Barnaul, in der nĂ€chsten Spielzeit werden die Karten neu gemischt.

    clear 16.08.2021 - +++Viererkampf um die Meisterschaft!!+++Zweikampf um den Klassenerhalt!+++

    flaggeSpannender könnte es vor dem letzten ZAT in Irland kaum sein: St. James Gate, der Pokalsieger Shamrock Rovers, Waterford United sowie Dundalk FC haben noch Chancen auf die Meisterschaft wenngleich die Truppe von Webbster (Dundalk FC) wohl schon einen perfekten ZAT hinlegen mĂŒsste aber dennoch die Chance besteht noch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg Meister zu werden. FĂŒr St. James Gate könnte eine Durststrecke (letzter Meistertitel 2017-1) zu Ende gehen.

    Was den Kampf um den EC betrifft so haben die Harps ĂŒberraschenderweise wieder Chancen sich nach dem Meister-Hattrick wenigstens noch in die EL Quali zu retten, allerdings werden sie mit St. Patricks Athletic und Bray Wanderers um den letzten Platz fighten mĂŒssen.

    Kilkenny ist praktisch abgestiegen, noch kann man Fermoy aber vielleicht abfangen: es mĂŒsste allerdings schon sehr viel zusammenpassen bei der Truppe von Stefano_Fussballgott.

    In der Saison 2021-3 könnte auch das ein oder andere irische Team frei werden! Also stay tuned!

    clear 09.08.2021 - Was fĂŒr eine coole Liga!

    flaggeWas hier in DĂ€nemark in dieser Saison abgegangen ist bis zum heutigen 11. und vorletzten ZAT der Saison 2021-2 ist einfach der Hammer! So spannend war es vor der Umstellung DĂ€nemarks selten in einer Saison. Auch was an diesem ZAT wieder abging. Die Trainerin und Trainer mit ihren Vereinen haben wieder einmal alles gegeben. Überall auf den PlĂ€tzen ging es hoch zu und her!

    Allein im 31.Spieltag fielen sagenhafte 30 Tore! Es wurde an diesem Spieltag schön gespielt und es fielen Tore an diesem Spieltag bis zum Umfallen. Man merkt, es geht langsam dem Ende und dem Titel des Meisters entgegen! Am 32.Spieltag ging es dann etwas ruhiger zur Sache. Doch das heisst nicht, das nicht auch hier um jedes Tor gekÀmpft wurde. An diesem 32.Spieltag gab es die meisten Unentschieden. Es waren 3 Unentschieden und zwei Siege. Am 33.Spieltag gaben dann alle so richtig nochmal Gas! Es fielen auch an diesem Spieltag 30 Tore an einem Spieltag!

    Wie ich am Anfang geschrieben habe, in DĂ€nemark macht es zur Zeit nicht nur dem LL einen Riesenspass, ich hoffe das es Euch genauso geht! In der Tabelle hat sich wenig getan. Ausser, dass nun nicht nur die ersten 6 in Frage kommen fĂŒr den Titel, sondern aus meiner Sicht können die ersten 8 noch um den Titel kĂ€mpfen können am letzten ZAT der Saison 2021-2! Die weitere Analyse, wohl besser gesagt eine sehr spannende Analyse, ĂŒberlasse ich nun gerne Euch! Ich drĂŒcke ALLEN von EUCH viel GlĂŒck und die richtige Taktik, der eventuell den Sieg in der Meisterschaft bringt.

    ZAT 12 Superligaen: Montag, 16.08.2021 / 20 Uhr!


    Woelfli fĂŒr DĂ€nemark am 09.08.2021

    clear 04.08.2021 - Im Zeichen des Pokals

    flaggeWer braucht schon Vielseitigkeitsreiten, Tontaubenschießen oder Bahnradfahren, wenn man den spektakulĂ€rsten Wettbewerb der Welt hat? Die Rede ist natĂŒrlich vom fabelhaften Kubok Rossii, der in dieser Woche die Gruppenphase beendete. Und da war so richtig Spannung geboten, denn die ĂŒberwiegende Mehrheit der russischen Eliteliga konnte sich noch berechtigte Hoffnungen auf ein Weiterkommen machen. Wer hat also den Sprung ins Halbfinale geschafft? In einigen Minuten wird der geneigte Leser in dieser Hinsicht ein ganzen StĂŒck schlauer sein.

    Die Premjer Liga erreicht mit dem aktuellen ZAT die Dreiviertelmarke, 75% der Saison sind bereits Zeitgeschichte. Auch hier lohnt sich heute ein prÀziser analytischer Blick auf die Ligakonstellation, denn so langsam verdichtet sich der Kreis der TitelanwÀrter auf wenige Teams. Und wer könnte an dieser Stelle nicht besser seine gesammelte Weisheit auspacken als Ligaleiter Dimitry Utschkov? Gut, da kÀme schon noch die ein oder andere Person in Frage, leider hatte aus diesem Kreis aber in dieser Woche niemand ausreichend Zeit. Man muss es halt so nehmen, wie es kommt.

    Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:
    Kann man nicht mal machen vernĂŒnftiges Kurzurlaub in Florida! Nur kurz mal eingekehrt in Kneipe in Miami, da einem gleich gehen komisches Typ aus Deutschland auf Sack! Hatte gedacht, dass in Arm haben Patenkind, aber gesagt Kerl mit Zinkennase, dass verheiratet mit junge Ding. Auch nix gehabt auf Maske, da Corona sein böses Erfindung von Bill Gates und Attila Hildmann. Jedenfalls posten immer krĂ€ftig Mumpitz auf Telegram. Dann aber gegeben Backenfutter fĂŒr NervensĂ€ge, die angeblich erfolgreiches Star in Deutschland. Hat gesagt Typ, dass momentan bisschen knapp bei die Kasse und ob freundliches Onkel nicht können ĂŒbernehmen Deckel!?! Geben auch Autogramm mit Widmung in Gegenzug. Habe versucht uraltes Trick, dass sein Dimitry von Steuerfahndung aus Dinslaken. Danach seltsame Typ verschwunden schneller als Flasche Wodka in Bauch von Onkel. Komische Kerl. Ihr Euch mĂŒssen nehmen in Acht vor windige Geselle, falls mal in USA zu Besuch.

    Hat Onkel Dimitry ĂŒbrigens besucht vor Ort Kap Karneval, dort wo Imperialisten immer vorbereitet schmuckes RaumfĂ€hre, um vorzugaukeln Überlegenheit vor Sowjetunion. In Rostow man dagegen statt Weltraum sich so langsam mĂŒssen vorbohren durch Untergrund, um perfekte Vorbereitung fĂŒr Gegner in Zweitklassigkeit zu beginnen. Dagegen auch helfen nix mehr viel Mitleidserfolg gegen Vorletzte. Apropos Dynamo Barnaul: FĂŒr sf5078 bleiben nur Möglichkeit, Saison mit Schnaps von Tante Swetlana schnell zu vergessen. Wieder nur lumpiges ZĂ€hler aus drei Spiele, sein momentan mehr billige Tischfeuerwerk von Action als Rakete fĂŒr meisterliche Weltall. Auf ungewohntes achtes Platz rangieren Amkar Perm mit Trainerfuchs Netsrac. An diese ZAT bringen mit Spionagedrohnen zwei Heimgegner um Punkte. Mit bisschen Mut zu mehr Höhe gewesen sogar perfektes Spieltag in Reichweite, aber bei Amkar man gewollt sparen Batterie fĂŒr spĂ€teres Höhenflug. Bei GerryG und ZSKA schon verbraucht ganzes Eimer voll Kerosin. Doch drĂŒcken weiter auf Gaspedal Armeeclub, um zu holen Lokalrivalen zurĂŒck aus StratosphĂ€re. Kurzfristig somit Steilflug fĂŒr ZSKA, aber droht Sinkflug in letzte Viertel von Spielzeit. Prall gefĂŒlltes Tank dagegen bei Ural Jekaterinburg, wo man absolvieren inverses Saison in Vergleich zu jĂŒngeres Vergangenheit. Routiniertes Iceman_1990 mit dosiertes Raketenschub einsacken weiteres sechs ZĂ€hler und sich arbeiten langsam StĂŒck fĂŒr StĂŒck nĂ€her heran an Orbit. In Kasan geraten FluggerĂ€t Rubin etwas unter Feuer von Konkurrenz, so dass bleiben ĂŒbrig vier Punkte fĂŒr Grimson 84, die aber weiterhin nehmen ganz sicheres Kurs auf Europa. Recht unspektakulĂ€res Woche dagegen fĂŒr das Sojus-Kapsel von Spartak und Bruder Kosmonaut redlion. Daheim bringen Coach die Sterne zum leuchten, auswĂ€rts dagegen sparsam mit Treibstoff. In Krasnodar man schon phonetisch nicht weit entfernt von Bajkonur, das doch eine Signal, dass nur die Himmel sein die Limit. Und so fahren Marco1985 ein zwei Erfolge, davon eine Höhenflug bei Raumbahnhof Altai. In Leningrad Coach traditionell genießen und schweigen. Viktor und seine Team sich befinden in Zenit von LeistungsfĂ€higkeit und schießen mit Doppelerfolg vorbei an lĂ€stige Konkurrenz und bereiten persönliches Mondlandung vor. Eine kleine Schritt fĂŒr Wladimir Wladimirowitsch, eine große Schritt fĂŒr Meisterschaft. Ziemlich mittelmĂ€ĂŸig dagegen Stimmung bei Sir Topse und Dynamo Moskau, denen ungeliebte Rivale ZSKA nicht gönnen die kleine Schwarze unter die Fingernagel. Aber was man sollen sagen? Rennen um Mars bleiben spannend wie immer in letzte Jahre. Und in Rossiya wir nix benötigen Elon Musk oder die Glatzkopf von Amazon.

    Der fabelhafte Kubok Rossii:
    Meine GĂŒte, sein gewesen das spannend! Wildfremde Menschen sich liegend feiernd in die Arme, wĂ€hrend manches ausgeschiedenes Trainer sich hauen wiederholt mit Kopf an Torpfosten. Fangen wir an ausnahmsweise mit Gruppe B, wo ZSKA Moskau gelingen klares Pflichtsieg gegen Rostow und Zenit gewinnen auswĂ€rts knapp bei Rubin Kasan, die damit nix Optionen fĂŒr Weiterkommen. An allerletztes Spieltag bestes Karten bei GerryG, denn Armeeclub vor Kraft kaum können laufen. Siegen daher ganz locker mit 7:2 in Kasan und damit ziehen souverĂ€n ein nach Semifinale. Dazu kommen Gewinner von Match zwischen Leningrad und Perm. Altmeister Netsrac wĂŒrden reichen eine Unentschieden und spekulieren auf angespannte Reserven bei Zenit. Nach 90 enges Minuten stehen an Anzeigetafel eine 2:2. Das reichen so gerade fĂŒr Amkar, um zu begleiten als Zweiter von Gruppe die Armeeclub nach Halbfinale. Gemacht alles richtig Rekordmeister, Zenit dagegen haben sich verspekuliert und somit verschenken eigentlich gutes Ausgangssituation. In Gruppe A gehen fast zu noch spannender. Krasnodar hauen raus alles TK bei letzte Match gegen Spartak Moskau und tatsĂ€chlich schaffen 4:1-Erfolg. Dazu gelingen Barnaul eine routinierte Heimsieg in Vergleich mit Ural Jekaterinburg. An letztes Spieltag mĂŒssen dann reisen sf5078 aus Altai zu Namensvetter aus Moskau. Keine Überraschung, dass Sir Topse erzielen sechs Tore, denn das exaktes Rest-TK. MerkwĂŒrdig aber, dass Barnaul stellen dagegen A5 und somit verlieren Match mit 5:6, obwohl eine weitere Tor gewesen möglich. Nun man muss hoffen in Altai auf Sieg von Spartak, um zu schaffen Sprung in Vorschlussrunde. Sportkamerad redlion wohl haben gewĂ€hlt falsche ZAT-Taktik. Statt zu vermöbeln Krasnodar, nun unter Druck gegen Ural. Die Partie gehen hin und her, nach 90 Minuten stehen 4:3 fĂŒr Spartak. Doch in Nachspielzeit gelingen Team von die Eismann mit Sonntagsschuss aus 30 Meter noch die Ausgleich. Somit dĂŒrfen jubeln Menschen in Ural, wĂ€hrend man bei Spartak und in Barnaul noch eine Weile wird hauen mit Kopf auf Tischkante. Und, ach ja, FK Krasnodar hat trotz Fehlstart in Gruppenphase noch errungen Sieg in Staffel A. Die Wahnsinn in TĂŒten!

    In Halbfinale man sich kann freuen auf folgendes Begegnungen: FK Krasnodar vs Amkar Perm sowie ZSKA Moskau vs Ural Jekaterinburg. Letztere Match gewesen Endspiel in Vorvorsaison, das erst gewesen entschieden nach viel Elfmeterschießen. Damals geflossen reichlich TrĂ€nen bei GerryG, vielleicht sein gekommen jetzt die passende Moment fĂŒr eine Revanche.

    clear 27.07.2021 - Goooooaaaal......

    flaggeWoelfli fĂŒr DĂ€nemark am 27.07.2021, 20:14

    .....aber natĂŒrlich fielen noch viel mehr Tore an diesen Spieltagen. Die Superligaen neigt sich langsam aber sicher dem Ende der Saison 2021-2 zu! An diesem Wochenende hatten wir auf den PlĂ€tzen wieder alles gesehen! Man kann wirklich behaupten, dass wir die richtigen Entscheidungen bezĂŒglich DĂ€nemark getroffen. Ich habe das schon mal erwĂ€hnt und ich finde, so passt es. Eine 10er Liga ist einfach irgendwie familiĂ€rer.

    Superligaen:

    Am 25.Spieltag fielen schon mehr als ein Tor, wie im Titel geschrieben. Insgesamt fielen allen an diesem Spieltag 16 Tore! So gab es einen Kampf zwischen Christiania SC und Coach Mono und dem interimsgefĂŒhrten Verein Randers FC bis in die letzte Minute gekĂ€mpft wurde. Am Ende der Spielzeit kurz vor Schluss gelang dann Mono und seiner Mannschaft das siegreiche 3:2! Eher ein taktisches Spiel fand zwischen Esbjerg fB mit Trainer Matalhead und von Lyngby BK mit Christian Interim statt. Das heisst nicht das es langweilig war, aber irgendwie waren beide sehr defensiv eingestellt. Darum stand es am Schluss vom Spiel 1:0 fĂŒr Esbjerg. Matalhead wies seine Mannen auf dem Platz gegen Schluss nochmals an und tatsĂ€chlich, kurz vor Ende fiel das 1:0 eben fĂŒr Esbjerg. Noch erwĂ€hneswert ist an diesem Spieltag die Begegnung zwischen FC NordsjĂŠlland mit ihrer Mentorin Babs111 und BrĂžndby IF mit Coach Raffael. Die mehrfache Meisterin, wieder immer noch im EC, hat es ihrem Gegner mal so richtig gezeigt. Das war Fussball vom feinsten! Zu keiner Zeit hatte BrĂžndby IF und Raffael keine Chance, dieses Spiel zu gewinnen. Babs111 hatte ihre Mannen wieder einmal optimal eingestellt in diesem Spiel! Man gewann schliesslich mit einem klaren 3:0!

    Ebenso einen herben RĂŒckschlag musste Jay Jay mit Frem.Kopenhagen gegen Silkeborg IF mit Coach Sverker hinnehmen. Das 4:0 fĂŒr Silkeborg IF spricht fĂŒr sich selber! Am 26.Spieltag sah es dann wieder etwas anders aus. Ausser in einem Spiel gab es nur Heimsiege was am 25.Spieltag etwas anders war. Der 27.Spieltag war dann auch der, bei dem ebenfalls viele Tore, nĂ€mlich 17 fielen! Doch diese zwei Spieltage ĂŒberlasse ich fĂŒr die Analyse ganz Euch! Es war auf jeden Fall wieder etwas los in DĂ€nemark und ich danke allen, die an Board waren. Denn, leider gibt es noch eine negative Nachricht. Ein Verein trat an diesem ZAT leider nicht an. Auch nicht nach einer FristverlĂ€ngerung von 24 Stunden! Sehr schade, aber es kann passieren.

    ZAT 10 Liga / Pokalfinale: Montag, 02.08.2021 / 20 Uhr

    Es kann, darf und ist alles bereit fĂŒr die Abgaben fĂŒr den nĂ€chsten ZAT.

    Euch eine gelungene Woche und bis Montag.

    Euer woelfli

    clear 19.07.2021 - +++St. James Gate verteidigt die TabellenfĂŒhrung, Shelbourne mit perfektem ZAT!+++2 11m Schiessen im FAI-Cup Viertelfinale+++EC: Weiter alles im Lot+++

    flaggeIn der irischen Airtricity grĂŒsst weiterhin St. James Gate von ganz oben, fĂŒr den Moment kann man sich dafĂŒr aber noch rein gar nichts kaufen. Und die Konkurrenz sitzt Ertins Team im Nacken: Shamrock, Waterford oder Shelbourne warten nur auf einen Fehltritt um dann ihrerseits vorbeizuziehen. Notfalls mit einem Lewis-Hamilton-GedĂ€chtnisrempler. Im Abstiegskampf sind aktuell Bray, Fermoy und Kilkenny involviert wobei erstgenanntes Team einen guten ZAT hinlegte und sich etwas Luft verschaffen konnte.

    Im FAI-Cup schafften der Titelverteidiger Shamrock sowie der Meister Finn Harps (beide nach Elfmeterschiessen) den Sprung ins Halbfinale. Ihnen folgen die Geheimfavoriten Bray und St. James Gate. Die Paarungen lauten nun: Shamrock vs. Finn Harps sowie Bray vs. St. James Gate.

    Im EC schlagen sich die irischen Teams noch immer richtig gut. Im Empire Cup Finale mussten die Finn Harps sich leider im Elfmeterschiessen dem Liverpool FC geschlagen geben. Trotzdem Respekt an Dirk fĂŒr die gezeigten Leistungen.

    clear 10.07.2021 - Hinrundenabschluss!

    flaggeIn der Ektraklasa ist bereits wieder die HĂ€lfte der Saison gespielt und es kann kaum spannender sein im Kampf um den Titel. Es gab in dieser Hinrunde bereits einige negativ Schlagzeilen zu berichten aber auch durchaus positives. Am Ende konnte sich Pogon Szczecin den ungeliebten "Herbstmeister" - Titel sichern. Können sie sich auch am Ende zum Meister krönen? Verfolgen sie die RĂŒckrunde der Ekstraklasa in Polen und sie werden es erfahren.

    Prognose fĂŒr das Saisonende:
    1. PGE GKS Belchatow [aktuell P2]
    2.Gornik Zabrze [P3]
    3.Pogon Szczecin [P1]
    4.Polonia Warszawa [P4]
    5.Lech Poznan [P7]
    6.Zaglebie Lubin [P6]
    7.Wisla Krakow [P5]
    8.Legia Warszawa [P9]
    9.Jagiellonia Bialystok [P8]
    10.Cracovia Krakow [P10]

    clear 01.07.2021 - Neues aus Herzogenaurach

    flaggeDer amtierende Weltmeister? Ausgefallen. Der Europameister? Ausgeschieden. Der JĂ€germeister? Ausgetrunken. So könnte man die aktuelle Weltlage gut zusammenfassen, auch wenn man fĂŒr das letzte Problem von der Liste in einem bekannten GetrĂ€nkemarkt in Sheffield-SĂŒd sicherlich schon an einer adĂ€quaten Lösung arbeitet. In Russland dagegen löst die EM nur mĂŒdes KopfschĂŒtteln aus, dort konzentrierte man sich ohnehin auf die Kernkompetenzen. Also auf das Einsperren von Oppositionellen und Hackerangriffe auf auslĂ€ndische Banken.

    In der heimischen Premjer Liga rĂŒckt die Halbzeit bereits verdĂ€chtig nahe. In der nĂ€chsten Woche ist es schon wieder soweit, bevor die sommerlichen Betriebsferien anstehen. Der fĂŒnfte ZAT wurde erfolgreich absolviert (okay, nicht bei allen ganz soooo erfolgreich) und der fabelhafte Kubok Rossi nimmt nach der zweiten Spielrunde langsam an Fahrt auf. Ein perfekter Moment also fĂŒr unseren russischen Misanthropen und Bonanzaradfahrer Dimitry Utschkov, um ein grelles Schlaglicht auf den gegenwĂ€rtigen Zwischenstand der Liga zu werfen. Helm aufsetzen nicht vergessen!

    Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:
    Sein gewesen frĂŒher einmal richtig erfolgreiches Fußballlehrer, hat mir gesagt an heutig Vormittag runzeliges Typ aus Deutschland mit schlechteres Frisur als Prinz Eisenherz in aseptisches Kneipe von Herzogenaurach. Komische Mann, habe gesagt, dass Onkel großes Coach von aufstrebendes Thekenmannschaft in Mittelengland. Könnte geben vieles nĂŒtzliches Tipp, damit spĂ€ter bekommen Engagement bei Großclub in Europa, wenn in Gegenzug bezahlen Deckel von kleines Dimitry, der leider momentan bisschen knapp bei die Kasse. Hat dann gemacht komische Typ! Was fĂŒr Trottel!

    Wir besser kommen von lausiges Kicker und trostloses Nationalmannschaft zu Platz, wo schlagen die Herz von echtes und wahrhaftiges Fussball. Die Rede natĂŒrlich sein von wunderbares Rossiya und unerreichtes Premjer Liga, heute live von Flughafen Domodedovo. An Abflugschalter 10 finden man Team von FK Rostow, die ohne fremdes Hilfe nicht finden weg zu Gate. Immerhin freundliche Rentnerin aus Krasnodar reichen die Mannschaft kleine Schokoriegel zu StĂ€rkung. Brauchen man schließlich viel Energie fĂŒr Transport von Rotes Laterne. Schlechte Laune an Check-in-Schalter bei sf5078 und Dynamo Barnaul. Immer buchen Billigflieger und zur Not verwenden altes Maschinen aus Afghanistankrieg. Gewesen gĂŒnstiger, wenn mit bisschen mehr Einsatz bei die AuswĂ€rtsreisen nach Moskau und SĂŒdrussland. Bei Spartak-Air Chefpilot redlion gemacht sehr gute GeschĂ€ft mit wenig Flugmeilen. Das man kann immer machen, wenn man kennen Passagiere seit viele Jahre. An eine Zeitungskiosk man vorfinden gelassenes Netsrac, der dort schon gekauft bei Dienstantritt in Perm die Erstausgabe von Prawda. An heimischen FlughĂ€fen nicht gegeben Landeerlaubnis fĂŒr fremdes Luftfahrzeuge. So das machen ausgewiesenes Profi. Neuzugang Sir Topse fliegen weiter mit sichere Kurs Klassenerhalt durch die Liga. Motor allerdings in diese Woche in Stotterbetrieb, so dass es einzig geben Bonusmeilen an eigene Airport. Kaum Stauraum in GepĂ€ckfach in Maschine von Marco1985. Dennoch mit viel Druck und Geschick bringen zwei Koffer sicher unter. Da muss man sich auf RĂŒckflug zurecht mal gönnen können eine ordentliche Sixpack. Bisschen sauer sein Iceman_1990, da geben in Flughafenrestaurant nur Vanille- und Erdbeereis. Lausiges Betrieb wird von Coach erstmal verpfiffen bei lokales Geheimdienst. Bei derartige Schwerpunktsetzung gehen verloren Fokus auf Partien in Liga. Aber immerhin finden in kleine Kiosk noch FĂŒrst-PĂŒckler-Eis mit drei Sorten. In Leningrad man nicht nur EM-Spielort, sondern auch ausgestattet mit ultramodernes Flughafen. Da finden Viktor leicht die richtige Gate und nehmen problemlos Kurs in Richtung von Vorderfeld. Eine etwas marode Iljushin dagegen gebucht GerryG, wahrscheinlich aus Restbestand von Armee. ZSKA verschwenden auf Flug etwas Kerosin, dennoch bleiben mit Verein weiterhin in Reiseflughöhe unterwegs. Überbucht war dagegen leider die Aeroflot-Maschine nach Kasan. Kein Problem fĂŒr Coach Grimson 84, der an Flughafen halten Mannschaft mit Witze ĂŒber Österreicher bei Laune. Gute Stimmung schließlich sorgen dafĂŒr, dass man bei Rubin darf noch immer trĂ€umen von Abenteuern in schöneren Destinationen. Aber nun nix wie los, die Boarding haben begonnen. Und in diese Woche man sich können vorstellen besser gelauntes Reiseziele als Kasan



    Der fabelhafte Kubok Rossii:
    FĂŒr Onkel Dimitry geben bekanntlich (jenseits von die Studentinnen Viktoria und Anastasia) nichts Schöneres als fabelhafte Kubok Rossii. Mit zweite Doppelspieltag sich so langsam zeichnen ab die ersten Trends. In Gruppe A gegeben in erste Runde zunĂ€chst nur Heimerfolge. Im Wesentlichen die Tendenz gehen so weiter, allerdings geben eine wichtige Ausnahme: Fuchsige Spartak Moskau riechen sĂŒdrussische Braten und verbuchen recht gĂŒnstige 2:1-AuswĂ€rtssieg in Krasnodar. Daher Verein von Marco1985 bei Buchmachern jetzt mit Ă€hnliche Quote wie EM-Sieg von Holland. Beste Blatt dagegen nun in Hand von clevere redlion. In Gruppe B man noch nicht legen alle Karten auf die Tisch. Hier und da kleineres Versuch von Rostow und Rubin fĂŒr AuswĂ€rtserfolg, am Ende aber nicht gehen auf Strategie. Vier Spiele, vier Heimsieg. Somit Vorentscheidung erst einmal vertagt. Die wunderbare Kubok Rossii gehen weiter erst in drei Wochen, parallel zu 7. ZAT in die Liga.

    Make Rossiya Great Again (Europapokal):
    Cup der Gewinner: Undankbare Job mit frĂŒhe Einstieg nach Königsklasse gestanden auf Agenda fĂŒr Armeeclub ZSKA Moskau. Mannschaft von GerryG sich aber nicht halten lange auf mit trĂ€ge Rivalen aus Westeuropa, sondern schon machen klar Weiterkommen nach mittlere ZAT. Danach wechseln in Verwaltungsmodus, um sicherzustellen Gruppensieg vor ĂŒberbewertete Iren. Starkes Leistung, die belohnt wird mit Sprung nach zweite Qualifikationsphase. Hier nun auch steigen ein nach Wettbewerb Altmeister Netsrac mit Amkar Perm. Am Freitag (!!) es gehen laut Plan weiter.

    Cup der Verlierer: Einzige russische Team in Rumpelpokal gewesen FK Rostow, die mit mĂ€ĂŸiges Ausgangsposition vor letztes ZAT. Dann aber gelingen Interimscoach HusarenstĂŒck mit fabelhaftes Sieg in TĂŒrkei und Durchmogelsiege daheim. Somit man in triste Saison in Rostow man darf feiern Weiterkommen nach Play-Offs. Hier nun stoßen dazu Zenit Sankt Petersburg (Viktor) und redlion mit Truppe von Spartak Moskau. Gerne die Onkel wiederholen die Hinweis, dass nĂ€chste Spieltag laut TerminĂŒbersicht schon am Freitag (02.03.)!! Am besten also liefern ZĂŒge zack-zack ab.

    clear 16.06.2021 - Griechenland braucht dich

    flaggeIn Griechenland, das Land von Ouzo und Sonnenschein, hat Anfang Juni die neue Saison begonnen. Leider vertrugen gleich mehrere Trainer nicht die Mischung aus Ouzo und Sonnenschein und verabschiedenden sich wieder bereits. Aris Saloniki und Asteras Tripoli suchen deshalb einen neuen Trainer der Trinkfest ist und wer die Sonne anbetet. Fließt in deinen Adern Ouzo und ist die Sonne dein Lebenselixier, dann bist du genau der richtige Mann fĂŒr Griechenland. Bewirb dich heute noch und die erste Pulle Ouzo geht aufs Haus.

    clear 15.06.2021 - +++WAHNSINN: Irland wieder komplett!!+++Mehrere Teams zeigen Reaktion nach enttÀuschendem ersten ZAT+++EC: AB JETZT IMMER MITTWOCHS UM 8 UHR!+++

    flaggeDie geilste Meldung direkt vorneweg: Waterford United hat in Person von donmh (kommt von Olympiakos PirĂ€us) einen neuen Trainer gefunden, wir sind also an ZAT 3 wieder komplett. Es war wieder ordentlich was los: am 2. ZAT gab es 8 (!) teils gepfefferte AuswĂ€rtsangriffe. Dies verwundert aber nicht denn einige Teams mussten nach einem nicht ganz so zufriedenstellenden 1. ZAT was zeigen um ihre Fans nicht schon frĂŒh in der Saison zu verĂ€rgern. Darauf schauen gleich, davor aber noch der Hinweis dass am nĂ€chsten Mittwoch der EC fĂŒr St. James Gate (1. CL Qualifikation), Shelbourne sowie St. Patricks Athletic (beide EL Qualifikation) startet. Mittwoch ist gleichzeitig der neue Auswertungs-Tag im EC, Setzen nicht vergessen! Am nĂ€chsten Sonntag startet dann auch die Main Round im FAI-Cup, auch hier bitte die Tipps nicht vergessen!

    clear 04.06.2021 - +++Let the season begin!!!+++Saison 2021-2 in den Startlöchern+++

    flaggeAm kommenden Sonntag startet die irische Airtricity League in die Saison 2021-2. Gleichzeitig bereits meine 7.(!) Saison als Ligaleiter Irlands.

    Werden die Harps ihren 4. Meistertitel in Folge holen?

    Oder holt der zweimalige Vizemeister St. James Gate das Ding?

    Greifen die Rovers endlich wieder oben an? Gleiches gilt fĂŒr Shelbourne und Kilkenny, beiden wurden 2019 bzw.2020 Meister

    Welche Rolle wird das trainerlose Waterford spielen und vor allem wie lange wird dieses Team trainerlos sein?

    Wir begrĂŒssen auch wieder Fermoy in der ersten Liga? Schafft man den Klassenerhalt?

    Und LAST BUT NOT least: wie schlÀgt sich Jan in Bray bei seinem Torrausch Comeback nach vielen vielen Jahren?

    Auf all diese Fragen wird man nach Sonntag noch keine Antworten haben aber aber ich pflege Torrausch immer mit den Tour de France Bergetappen zu vergleichen: man erreicht seine Saisonziele nicht an einem ZAT, man kann aber an einem ZAT schon sehr viel verspielen.

    Let the season begin

    clear 18.05.2021 - Spielplan der Tippeligaen steht, Saison 2021-2 startet am 31.05.

    flaggeDie norwegische Tippeligaen startet am 31.05. in die neue Saison. Wird es Meister VĂ„lerenga Oslo gelingen, den Titel zum dritten Mal in Folge zu holen? Wird sich der Aufsteiger HJK Helsinki dauerhaft in der Tippeligaen etablieren? Neben dem finnischen Aufsteiger sucht auch noch Vikingur Reykjavik, der international in der Runde 2 der CL-Qualifikation spielen wird, einen neuen Trainer. Anmeldung wie immer ĂŒber das Portal möglich. Allem Mannschaften und Trainern einen guten Start in die neue Saison!

    clear 18.05.2021 - Das Herz schlÀgt im Osten

    flaggeVollbeschĂ€ftigung? VollbeschĂ€ftigung! Man mag es als treuer Sympathisant der Premjer Liga kaum glauben, aber die neue Saison wird tatsĂ€chlich mit zehn echten Übungsleitern aus Fleisch und Blut auf den TrainerbĂ€nken beginnen. Sogar Aufsteiger Dynamo Moskau kann einen Coach vorweisen, denn kein Geringerer als Sir Topse hat den Weg aus dem verregneten England in die bekanntlich sonnenverwöhnte russische Hauptstadt gefunden. Man darf mit Fug und Recht behaupten, dass die QualitĂ€t der Liga noch nie so hoch gewesen ist. Vier StartplĂ€tze in der Champions League und das starke Niveau der Konkurrenz haben im letzten Jahr fĂŒr einen tollen Aufschwung gesorgt.

    Bestes Beispiel fĂŒr die herausragende Entwicklung ist die Tatsache, dass mit Dynamo Barnaul und sf5078 nach FK Krasnodar und Amkar Perm erneut ein Team aus der heimischen Elitedivision den Titel in der Europa League in den ganz tiefen Osten des Kontinents holen konnte. Wollen wir auch fĂŒr die neue Spielzeit hoffen, dass unsere acht Vertreter im internationalen Wettbewerb den fiesen Rivalen aus Österreich & Co. wieder die Leviten lesen werden. Die russische Premjer Liga eröffnet ihre Außengastronomie mit dem 1. ZAT am 2. Juni. Der fabelhafte Kubok Rossii beginnt dagegen wie gewohnt erst am 3. ZAT, was gleichbedeutend mit dem 16. Juni ist. Der Spielplan steht schon bereit, und Setzungen werden bereits jetzt akzeptiert. Die Spielregeln fĂŒr den Wettbewerb sind zur Sicherheit im weiteren Verlauf (ziemlich weit unten) nochmals aufgefĂŒhrt.

    Soweit die organisatorischen Hinweise, bleibt nur noch die kleine Tradition vom Onkel. Denn trotz diverser Extraschichten in einem englischen GetrĂ€nkemarkt hat es sich Ligaleiter Dimitry Utschkov auch in der nagelneuen Saison nicht nehmen lassen, sich als redegewandter und sehr trinkfester Bruder im Geiste von Fritz Keller zu prĂ€sentieren. Daher folgt nun fĂŒr alle Neugierigen schon jetzt der fachlich und sachlich begrĂŒndete Blick auf die Abschlusstabelle der Saison 2021-2. Auf viele spannende Partien und eine gute und faire Spielzeit in der hĂ€rtesten Liga der Welt! Und zum Start in die neue Runde gibt es sogar eine besondere Auszeichnung fĂŒr einen Coach (siehe unten).

    Doppelkorn - Der Moskovskaja-Fussball-Stammtisch:
    Sein schon gewesen kurzes Pause hier in Liga in Rossiya. Manches Trainer wahrscheinlich fast so ausgebrannt wie Foodtruck von Willi Herren, aber kennen Spielplan nix Gnade. Noch immer haben die Onkel keine RĂŒckmeldung von DFB, wo doch jetzt sein dickes Platz an Spitze. Wahrscheinlich sein gefallen Oliver Bierhoff die Handy in Kanalisation oder Oli Bierhoff mit Handy in Kanalisation. Egal. Haben schließlich noch viel wichtigeres Aufgabe zu erfĂŒllen. Schon aufgebaut Jahrmarktzelt in GetrĂ€nkemarkt, wo Madame Dimitra warten mit Glaskugel auf zahlungskrĂ€ftiges Kundschaft, um zu lesen aus Hand und erzĂ€hlen heimische Trainer schauderhafte MĂ€rchen ĂŒber Zukunft. Doch die Schicksal kann man nicht entrinnen, sondern nur beeinflussen mit ĂŒppiges Geldspende. Schauen Sie also weg, falls Wahrheit Sie nur verunsichern. Hier sein Abschlusstabelle von Saison 2021-2:

    10. FK Rostow: Normalerweise an dieses Stelle traditionell stehen Aufsteiger, aber nachdem bei Konkurrenz angeheuert verarmte englische Landadel, sich man muss schauen um nach plausibel Alternative. Und dann ganz schnell landen bei Gutti, der zwar geschafft souverĂ€nes Klassenerhalt, aber gleichzeitig Coach mit wenig Erfahrung und in abgelaufenes Saison mit zwei NMR. Darf mich gerne strafen Übungsleiter LĂŒgen, aber wird sich nicht mehr leisten können fehlendes SpielzĂŒge.

    9. Rubin Kasan: Die Meister? Die Meister! In letzte Spielzeit die Club aus Tatarstan wie auf dickes Schiene gerollt zu Titelgewinn. Dabei in RĂŒckrunde bei Taktik zugelegt, auch wenn aufgelockert die Strategie manchmal mit komische SpielzĂŒge. Keine Frage, Grimson 84 jetzt bei alle Kollegen und Mitstreiter voll auf die Radarschirm, so dass werden schwieriges Saison. DafĂŒr Club mit ĂŒberlegte und solide Leistung in Champions League, wo gelingen beherzte Sprung nach die Achtelfinale.

    8. Dynamo Moskau: „MĂŒssen die jetzt nehmen jeden?“, sich fragen Chronisten in Russland nach ĂŒberraschendes Verpflichtung von Sir Topse bei Neuling Dynamo Moskau. Die Antwort darauf nur lauten: NatĂŒrlich! Kann man sich in Puff mit 200 Rubel auch nicht leisten hauseigenes Spitzenkraft, sondern muss greifen zurĂŒck auf Ware von Grabbeltisch. Schaffen neues Coach die Klassenerhalt ohne Probleme und ziehen ein nach Pokalfinale. Die Auferstehung von Dynamo haben begonnen.

    7. Ural Jekaterinburg: Alle Metaphern mit leeres Tank, Kanister oder Batterie sein aufgebraucht in jĂŒngeres Vergangenheit mit Iceman_1990. Mittlerweile Gewohnheitsrecht, dass Ural tauchen frĂŒh auf an Tabellenspitze, um spĂ€ter zu verglĂŒhen wie Halleysches Komet. Bleiben hĂ€ngen Verein eine weitere Jahr in titellos Galaxie, nur international mit Lichtgeschwindigkeit durch Europa unterwegs. In Liga dagegen Club wieder mehr Sternschnuppe als Supernova. Rossiya, unendliche Weiten


    6. ZSKA Moskau: Armeeclub theoretisch stehen vor großartig Saison, denn GerryG können nicht verschenken Punkte an trainerloses Verein. Dennoch letztes Spielzeit trotz starkes Endspurt hĂ€ufig gekennzeichnet von viel Risiko und manchmal ĂŒbertriebenes Sparsamkeit, quasi Barnaul 2.0. Das gehen auf lange Strecke meistens schief, so dass reichen an Ende nur fĂŒr Mittelfeldplatz. Doch die Herz von GerryG in Wirklichkeit schlagen nur fĂŒr Kubok Rossii (wo man scheiden aus in Vorrunde).

    5. Zenit Sankt Petersburg: Lange Durststrecke mit ohne Silberware sein gegangen endlich vorbei fĂŒr Lieblingsclub von Wladimir Wladimirowitsch mit Gewinn von Pokal. Werden man sein zufrieden bei Team mit Trainer Viktor, die zĂ€hlen zu Urgesteinen von russisches Liga. Versuchen hĂ€ufig viel Coach aus Leningrad und immer wieder kann damit ĂŒberraschen unaufmerksames Konkurrenz. In die neue Spielzeit geben ziemlich entspanntes Durchschnittssaison ohne großes Aufreger.

    4. Amkar Perm: Geblieben zuletzt bisschen unter Möglichkeiten Netsrac, auch wenn einmal mehr sein gelungen Qualifikation fĂŒr Königsklasse. Dort man wird spielen fabelhaftes Rolle, wĂ€hrend in Liga und Pokal nicht gelingen ganz großes Wurf. Amkar werden landen in Spitzengruppe, doch fĂŒr Platinumkarte von Mastercard es nicht reichen. Aber TreueprĂ€mie niemand wird machen Coach in Perm streitig: Stehen seit mehr als 40 (!) Spielzeiten an Seitenlinie von Verein. Einfach fabelhaft!

    3. FK Krasnodar: Haben gemacht Radau wie AC/DC auf Kirchentag oder Waldorf-Kindergarten in Möbelhaus. Die Rede sein selbstverstĂ€ndlich von Marco1985, die haben eingehaucht SĂŒdrussen neue Leben. Und die Durchmarsch gehen weiter, erfahrenes Übungsleiter spĂŒlen Team zurĂŒck an Fleischtöpfe von Liga. FĂŒr Club mit Erfolgsbilanz wie Deutschland bei Rennrodeln mit Frauen sein Siege eine Teil von die DNA. Ganz nebenbei sich schnappen Mannschaft noch die Kubok Rossii.

    2. Spartak Moskau: Selten haben Trainer vergurkt so klĂ€glich sicheres Eintrittskarte fĂŒr Liga von Gewinner. Die rote Teppich schon gewesen ausgerollt, aber redlion scheinbar in Wartezimmer von Chiropraktiker oder bei Hotline fĂŒr Impftermine hĂ€ngengeblieben, so dass sich zur Strafe mĂŒssen nun quĂ€len durch Europa League. Aber immerhin nicht lange, da traditionell in Kontinentalpokalen immer schnell fertig. DafĂŒr in Liga zurĂŒck zu den Wurzeln und nur knapp scheitern in Titelkampf.

    1. Dynamo Barnaul: Sieger von Pokal? Haken. Europapokaltriumph? Haken. Meister? Nix Haken! Bis dato geblieben Stachel in Fleisch von sf5078, dass in Liga oftmals in ziemlich aussichtsreiches Position, aber an Schluss mindestens eine Club landen vor Team aus Altai. Doch diesmal wirklich alles anders: Zur Schonung frĂŒh raus aus Pokal, dann Trainer packen ein Sparfuchs und Strategie von Schwabenhausfrau, um zu dĂŒpieren Widersacher. Wie das gehen? Ihr schon werdet sehen.

    Der fabelhafte Kubok Rossii (Modus & Regeln):
    Gespielt wird eine Vorrunde mit zwei FĂŒnfergruppen, von denen jeweils zwei Mannschaften am Ende der Gruppenphase das Halbfinale erreichen. Gestartet wird mit einem Start-TK von 16, das die Übungsleiter noch durch akkurate Zeitungsartikel in gewohnter Manier aufstocken können. Die Gruppenvorrunde erstreckt sich ĂŒber 5 ZAT, wobei insgesamt 8 Spiele absolviert werden. Dabei hat natĂŒrlich logischerweise in einer FĂŒnfergruppe jeder Club an jeweils zwei Spieltagen spielfrei. Es gilt durchgehend die Pokalregel, dass Heimtore 0,8 TK und AuswĂ€rtstreffer 1 TK kosten.

    FĂŒr Halbfinale und Finale werden die Teilnehmer mit neuen einem Start-TK von 6 ausgestattet. Aus der Vorrunde kann zudem ein maximales Rest-TK von 1 mitgenommen werden. Außerdem erhalten die beiden Gruppensieger ein Bonus-TK in Höhe von 0,5. Das Halbfinale wird in Form von Hin- und RĂŒckspiel ausgetragen, wobei der Sieger von Gruppe 1 auf den Zweiten der Gruppe 2 trifft. Dementsprechend duelliert sich der Sieger der Gruppe 2 mit dem Gruppenzweiten aus 1, um die beiden Finalteilnehmer zu ermitteln. Das Endspiel findet auf neutralem Platz statt, wie gewohnt kostet dort ein Treffer ein TK von 1. Und dann sollte der neue Pokalsieger feststehen.

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (in Bronze):
    Muss man bringen mit viiiiiiiiiiiiiiel Geduld in hĂ€rtestes Liga der Welt, wenn man will erringen Erfolg. Manchmal Trainer ĂŒberwinden Zeitspannen, die noch lĂ€nger sind als Bart von die Witze von Mario oder letzte Meisterschaft von FC Schalke 04. Mit ausreichend Zeit am Ende dann aber einsacken doch hier und da großes Titel. So geschehen jetzt wieder bei Viktor, der neben zwei Meisterpokale jetzt besitzen in heimisches Vitrine in Sankt Petersburg auch zwei fabelhafte Kubok Rossii. FĂŒr vier TrophĂ€en in Rossiya altes Frau mĂŒssen ansonsten stricken ganz lang. Daher ĂŒberfĂ€llig WĂŒrdigung mit Bronzemedaille von Skisprungkanone Dmitri Wassiljew fĂŒr großes Schweiger aus Leningrad.

    Ewige Ehrentafel (Hall of Fame):

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, silberne AusfĂŒhrung):
    Netsrac (Amkar Perm): fĂŒr Erfolgsbilanz, Vereinstreue und KontinuitĂ€t bei Torrausch
    Fuchur (FK Krasnodar): fĂŒr große Triumphe in der Liga und im internationalen Wettbewerb

    Dmitri-Wassiljew-Medaille (fĂŒr besondere Verdienste, bronzene AusfĂŒhrung):
    McLover (FK Krasnodar): fĂŒr Erfolge in der Liga und fabelhaften Gewinn der Europa League
    Viktor (Zenit Sankt Petersburg): fĂŒr Mehrfachtriumphe in Liga und Pokal sowie KontinuitĂ€t in Liga

    Alexander-Pushkin-Award (fĂŒr Literatur):
    McLover (FK Krasnodar): fĂŒr regelmĂ€ĂŸige und ausfĂŒhrliche Schilderungen zu Spielen und Verein

    clear 05.05.2021 - Pokalsieger in DĂ€nemark steht fest

    flaggeWas war das fĂŒr ein Pokal Finale zwischen Silkeborg IF (Sverker) und Frem. Kopenhagen (Jay Jay)! Diese beiden Teams schenkten sich nichts!

    Schon beim Finalspiel merkte man, dass auch beide Teams erleichtert waren, da nach diesem Finale der Pokal beendet wĂ€re. Doch Silkeborg IF mit Trainer Sverker und ebenfalls sein Gegner Trainer Jay Jay mit seinem Team Frem. Kopenhagen spielten sehr defensiv. So kam was kommen musste. Da auch nach der VerlĂ€ngerung kein Sieger feststand, mussten die Trainer ihre 5 SchĂŒtzen aufstellen, die schiessen werden. Daraus wurde eine richtige Zitterparttie! Nach einem langen Fussball Abend inklusive Penaltyschiessen trennte man sich Unentschieden! An diesem Abend ging danach nichts mehr. Alle Spieler beider Teams lagen auf dem Rasen rum und ringten um Luft. Es musste ein 2.Penaltyschiessen her!

    2.Penaltyschiessen:

    Dieses Penaltyschiessen wurde im Sudden Death Modus gespielt. Hier hat wohl ein Team noch etwas mehr Penaltyschiessen geĂŒbt als das andere Team! Bei diesem Schiessen war nach zwei SchĂŒssen Schluss! Silkeborg IF trat als erster an und,...........TOOOOOOOOR!! Dann trat der erste Spieler von Frem. Kopenhagen an. Er lĂ€uft an, schiessst und,.....................LEIDER DANEBEN! Damit haben wir den Pokalsieger.

    DBU POKALSIEGER 2021-1 - SILKEBORG IF MIT MENTOR SVERKER!

    Herzliche Gratulation zum Pokalsieg!

    Und zur automatischen Teilnahme beim nÀchsten EC! Somit haben wir den Pokal beendet. Aber der nÀchste Pokal kommt bestimmt!

    WĂŒnsche eine gute Zeit!

    Euer
    woelfli

    clear 19.11.2021 - Von 10 auf 9........

    flaggeWow, 6 Punkte am letzten ZAT und der SFC konnte tatsÀchlich einen Sprung in Tabelle machen. Grandios von 10 auf 9 geklettert........
    Die Stimmung und Sarkasmus sind weiterhin vorhanden in Shelbourne.
    Spass beiseite, die Liga ist stark und hat enorm an QualitĂ€t gewonnen, da alle Trainer sich verbessern und kennenlernen. Da gibt es schon mal den ein oder anderen ScharmĂŒtzel und das belebt nun mal das GeschĂ€ft. Wir fĂŒhlebn uns Pudelwohl in dem Konkurrenzkampf und hoffen das wir gemeinsam wieder international mehr mitnehmen und die Liga weitere StartplĂ€tze erhĂ€lt. So werden wir noch attraktiver und bekommen unsere Aufmerksamkeit in der Torrausch Welt !

    Jetzt beginnt die RĂŒckrunde und Waterford hat ganz geschickt den Herbsttitel nicht geholt, denn aus der Erfahrung heraus stĂŒrzt der FĂŒhrende meist ab und belegt am Ende nicht Platz 1. Wir konzentrieren uns auf uns und mĂŒssen Punkten,Punkten,Punkten um die Ziele und eigenen Anspruch zu erreichen.
    Auf gehts Shelbourne, kÀmpfen und siegen !!!!

    ZAT 7, Proedlo fĂŒr Shelbourne FC

    clear 19.09.2021 - Servus mitnand!

    flaggeSo, den ZAT 1 zur neuen Saison möcht ich kurz zum Anlass nehmen um mich vorzustellen.
    Ich bin Mattao und bin jetzt aus Deutschland zu A.P.S. Zakhyntos gewechselt. Die letzten Jahre habe ich den SSV Jahn Regensburg unter meinen Fittichen gehabt und jetzt versuche ich mein GlĂŒck mal im SĂŒden. Mit Carsten Seeheimer hab ich mich ja bereits in der Bundesliga duelliert und auch Doxa Drama war auf europĂ€ischer Ebene schon mal mein Gegner.
    Mein Ziel vor einer neuen Spielzeit ist eigentlich immer Europa. Jetzt, durch den Umstand dass man als Aufsteiger etwas in der Außenseiterrolle ist, könnte das etwas schwieriger werden. Aber vielleicht gelingts ja auch.
    Tja und der erste ZAT (in leider erst einem Monat) hats auch gleich in sich: Mit Olympiakos PirĂ€us und Panathinaikos Athen kommen gleich zwei richtig große Namen nach Zakhyntos und zwischendurch gastiert man beim amtierenden Meister PAS Giannina.
    Zumindest weiß man dann schon mal, auf was man sich eingelassen hat. ;)

    Mattao fĂŒr A.P.S. Zakynthos

    clear 21.08.2021 - Auf Knien ĂŒber die Ziellinie

    flaggeEndlich, endlich ist diese Graupensaison vorbei, wird man bei den Harps aufseufzen. Hat ein Meister jemals so einen Niedergang erlebt? Nichts war mehr ĂŒbrig von der Dominanz, der Coolheit, der Arroganz, des Mia-san-auch-mia, oder wie man auch immer die Erfolgsformel benennen mag.

    Nein, die Harps wurden in dieser Saison aber mal so richtig von einem Elefanten durch--ÀÀÀh--- die Mangel gedreht. Genau.

    Dass nun irgendwie am Ende doch noch eventuell die Qualifikation fĂŒr Europa rausspringen könnte - unabhĂ€ngig von der Champions League - setzt dem Ganzen noch die perfide Krone auf. Man ey, noch schlimmer können wir doch gar nicht mehr spielen! Und dann am Ende noch ne Belohnung? Unfassbar.

    Schweigen auch bei beiden Trainern. Man hat sich nichts zu sagen, man hat der Presse nichts zu sagen - und den Spielern scheinbar auch nicht. Ohne Trainer bereitet sich das Team auf die letzten Partien vor, warum auch immer. Vorbote auf den großen Knall am Ende der Saison?

    Wir sind gespannt, was uns der letzte Spieltag bringen wird - und wie die Planungen der Harps fĂŒr die Zukunft aussehen werden.

    ZAT 12, Dirk fĂŒr Finn Harps FC

    clear 21.08.2021 - PROEDLO Bleibt, Basta !!!

    flaggeDa ist ein starkes Signal in Shelbourne! Das PrĂ€sidium hat einstimmig beschlossen, dass es keinen besseren Trainer fĂŒr Shelbourne gibt. Einzig Proedlo setzt sich mit seinen hohen Zielen unter enormen Erfolgsdruck.
    Das zeigt aber such das er richtig Bock hat auf den Beruf, Verein und Mannschaft.
    Proedlo: Ja ich bin sehr erleichtert und habe die Ergebnisse nochmal Revue passieren lassen, sodass ich merkte das nicht alles nur KĂ€se ist. Der 1.Gedanke ist oftmals der Richtige und alles zu verdenken kostet Kraft.
    Ich gehe den Weg weiter und bin froh hier in Shelbourne und Irland sein zu dĂŒrfen.

    Das dĂŒrfte die Negativpresse der letzten Tage ein wenig beruhigen und auch andere können nochmal besonnen in sich gehen und dem Verein die Treue halten. Alles fĂŒr Eire.

    Der Sonntag wird es in Dich haben, denn sicher ist keiner in der Airtricity League, da ist immer Feuer und Spannung bis zum Schluss!
    Der SFC hat noch Luft nach oben und da wollen wir hin.
    Auf gehts Shelbourne, alles fĂŒr uns, den Verein und Irland!

    ZAT 12, Proedlo fĂŒr Shelbourne FC

    clear 21.08.2021 - Knalleffekt!

    flaggeUnd da scheppert es in Dundalk. Nach dem Aufstieg hat der Verein den österreichischen Trainer Webbster verpflichtet mit hohen Ambitionen. Nach zwei Saisonen ist fix, es gab keinen Titelgewinn. Zwar konnte man letzte Saison den Europacup erreichen, sollte diesen auch wieder schaffen, das reicht aber laut Vertrag mit dem Trainer nicht aus. Details sickerten durch, dass Webbster so vermessen war, zumindest einen nationalen Titel den Verantwortlichen zu versprechen und diesen auch vertraglich festzuhalten.

    Da das Geld,in Dundalk nicht auf den BÀumen wÀchst und der österreichische Trainer vieles davon bekommen hat, nutzt der Verein diese Klausel, nach zwei titellosen Saisonen den Vertrag einseitig und ohne Abfindung auflösen zu können.

    Der Trainer selber war fĂŒr keine Stellungnahme bereit und befinden sich GerĂŒchten zu Folge bereits wieder ein seiner Heimat. Ob er am letzten Spieltag nochmals auf der Seitenlinie steht bleibt ein Fragezeichen.

    clear 18.08.2021 - Ein ganz normaler Tag als Entrenador bei CDC, der Tag vor dem Saisonfinale

    flagge#178, Pressekonferenz zur Bundesliga 2021-2 – ZAT 10
    Speedy Gonzales, Colonia

    Nach ErzĂ€hlungen ĂŒber Konkurrenten aus der Bundesliga brennen die Teilnehmer der Pressekonferenz nun darauf etwas ĂŒber den Alltag von Speedy Gonzales selbst zu erfahren. Die Redaktion entschließt sich kurzerhand, um die Auflage zu erhöhen, selbst in Aktion zu treten und an sich geheime AblĂ€ufe eines Arbeitstages von Speedy Gonzales zu veröffentlichen – ĂŒber einen Tag, aber nicht irgendeinen Tag, es ist der Tag vor dem Saisonfinale 
.

    Dieser Tag startet wie jeder Tag um die 4:00 Uhr des Morgens. Erste Sonnenstrahlen erblicken den weiten Horizont der Mittelrheinischen Hochebene. Amseln fallen aus ihrem Schlaf und beginnen in den neuen Morgen einzustimmen, eine nach der anderen. 4:45 Uhr. Auch die Meisen und Rotkehlchen sind der Amseln Solo endlich leid geworden und begleiten in zweiter und dritter Stimme. 5 Uhr. Sonnenaufgang. Noch als feuerroter Ball am Abend im Westen versunken, taucht er gehĂŒllt in zartes Gelborange im Osten wieder auf. Nicht nur der Tau an der GrĂ€ser Halmspitzen beginnt sich zu verflĂŒchtigen, auch der sĂŒĂŸe Traum von Ruhm und Ehre, den Speedy mit einem wohlwollenden LĂ€cheln begleitet. Erste Sonnenstrahlen durchfahren der Jalousien Schlitze, zeichnen einen Halbkreis ĂŒber des MĂ€userichs Wangen, bis 
., ja, bis zum Augenlid. Ein kurzes Zwinkern, das SchnĂ€uzchen verzogen, Augen auf! „Ah, da ist er ja, der neue Tag. Wie schön. Mal seh‘n was er heute wieder zu bieten hat.“ Ein kaum wahrzunehmendes GÀÀÀhn, schon springt Speedy auf und begeht wie jeden Morgen, wenn er gut gelaunt ist, den Morgengruß:

    WĂ€rmlich bekleidet, ab nach draußen in die freie Natur, sucht er sich eine leichte Anhöhe, um sich von der großen Welt auch am heutigen neuen Tage einen ersten Überblick zu verschaffen. Ein Kissen reicht aus, um das SchwĂ€nzchen nicht zu verkĂŒhlen. Darnieder gesetzt, Lotussitz selbstredend, HandflĂ€chen nach oben geöffnet auf die Schenkel, Augen geschlossen, der Vögel regen Gezwitschers lauschend, hört er zu, hĂ€lt selbst die Klappe, der einzige verschwiegene Moment des Tages. Und dann, tief die frischeste Luft des ganzen Tages in nur einem Zug eratmet, bricht er das Schweigen: „Ich grĂŒĂŸe dich, du meine Seele erwĂ€rmender, erwachender Morgen. Wird Zeit, dass du kommst. Bin nĂ€mlich hungrig, und der KĂ€se ist aus. Drum nimm diesen Gruß, und lass mich nach Haus!“

    Am FrĂŒhstĂŒckstisch angekommen, den mitgebrachten griechischen BergkĂ€se verpinselt, lieblich umspielt, Ă€h, nee, umspĂŒlt mit einer Tasse griechischen Bergtees, bricht Speedy auf, um sein Tagwerk zu verrichten – seinen Verein Club Deportivo Ratones de Colonia wieder einen Schritt nĂ€her zum nĂ€chsten Titel zu fĂŒhren. So schlendert er, wie jeden Tag, zu Fuß die Rheinauen entlang. Ein Rauschen macht sich von linker Seite her bemerkbar, und die Wolken am Himmel fließen dahin wie der Strom des wechselhaften Seins. Der Weg, der ihn bis hierhin gefĂŒhrt hat, ist gepflastert und von BlĂŒten bedeckt. Wo immer er geht, hinterlĂ€sst sein SchwĂ€nzchen Schleifspuren. Nun kennen seine Augen keine Muße mehr: Er spĂŒrt weder die morgendliche Frische, die ihn umschmeichelt, noch das Hupkonzert des Berufsverkehrs, der seine großen Ohren bedrĂ€ngt. Speedy riecht schon seinen Club. Nun heißt es, den Pfad der Weisheit entlang des Rheines zu verlassen, diverse Siedlungen zu durchqueren bis zum Clubhaus. Da ihm diese Strecke des Weges nicht so behagt, setzt er zum Zwischenspurt an, und schwups, schon steht er vor den Toren des Clubhauses samt angeschlossenem TrainingsgelĂ€nde.

    „Nanu, wer weilt denn da?“ - Speedy hĂ€lt inne. Seine Assistentin erwartet ihn, wie jeden Tag, aber wer ist denn der kleine Dicke neben ihr?“ – muss sich Speedy gerade fragen. Neugierig wie er ist, eilt er dorthin und schĂŒttelt dem Fremdling eifrig die Hand. „Äffle und Pferdle, Entrenador bei den Freiburger Schwalben, darf ich vorstellen?“ - so seine zauberhafte Mitarbeiterin zu ihrem MĂ€userich. „Er ist gekommen, um bei dir ein Praktikum zu machen, verehrter Meister. Deine wundersamen Trainingsmethoden sind ihrem Ruf schon weit vorausgeeilt bis in die tiefste Provinz des Schwarzen Waldes. Er will auch so erfolgreich sein wie du.“ - hebt seine Assistentin schmeichelnd hervor. Meister Gonzales etwas misstrauisch, lauscht seiner Schönen Worte, beĂ€ugt den potenziellen Praktikanten, irgendwie erinnert er ihn an jemanden, schĂŒttelt den Kopf. „Nee, lass mal, meine Zeit ist begrenzt, kann mich nicht auch noch mit Ausbildung beschĂ€ftigen.“ - weist Meister Gonzales den kugeligen Gesellen schroff zurĂŒck. „Aber ich habe Ihnen KĂ€se vom SchwarzwĂ€lder Hochplateau mitgebracht“, entgegnet der kleine Dicke schlagfertig. Des Meisters Augen leuchten, die Nasenspitze nimmt an Volumen zu, was immer passiert, wenn ihm ein neuer, noch unbekannter KĂ€seduft in den Riechkolben steigt. „Bueno, so sei dir eine Chance gewĂ€hrt. Aber du musst dir das Praktikum erst verdienen. Ich stelle dir eine Aufgabe, wenn du sie mit Bravour zu lösen imstande bist, dann darfst du dein Praktikum bei mir antreten.“ Äffle und Pferdle ist begeistert, begleitet seinen Meister ins Clubhaus.

    Nasenspitze nach rechts, Nasenspitze nach links, mit dem Zeigefinger geschnĂ€uzt, rechts-links, und schon steht eine neue Idee bereit, die es umzusetzen gilt. Diese Nasenbewegung ist typisch dafĂŒr, dass der Meister wieder etwas Narrensicheres ausgeheckt hat, um seinen Verein in der nĂ€chsten Abschlusstabelle vor den Verfolgern, und insbesondere vor den Regensburgern platzieren zu können.

    Er setzt sich, kramt ein Blatt Papier aus der Schublade hervor und fĂ€ngt an aus dem Stehgreif zu schreiben. Noch ein Blatt. Und noch ein Blatt. Äffle und Pferdle kann seine Neugier kaum noch zĂŒgeln und blickt seinem Meister unauffĂ€llig ĂŒber die Schulter. So kriegt er gerade noch mit, wie der Meister seine zu Papier gebrachte Idee, die sicher wie immer keinem Vergleich mit jeder beliebigen wissenschaftlichen Abhandlung zu scheuen braucht, eigenhĂ€ndig unterschreibt, . . . . mit einem geschwungenen ‚Speedy Gonzales‘. Und dann wandert der Stift zurĂŒck in die Kopfzeile, wo noch ein Titel eiligst hinzugefĂŒgt wird - ‚RevolutionĂ€re Trainingsmethoden‘ soll das Werk wohl heißen. Ab in einen Umschlag, zugeklebt, seinem Praktikanten ĂŒbergeben.

    „Senor Äffle und Pferdle, wenn Sie diesen Umschlag unter dem Beifahrersitz des Firmenwagens von Toto, Entrenador von Wattenscheid, deponieren können, und dabei unerkannt bleiben, dann ist Ihnen die Praktikantenstelle sicher.“ - instruiert der Meister seinen SchĂŒler noch, wĂ€hrend er ihn zur TĂŒre hinaus begleitet.

    Auf dem Parkplatz vor dem kĂŒrzlich mit neuem Vereinswappen verzierten Clubhaus der Wattenscheider angekommen, steigt Praktikant in Spe Äffle und Pferdle aus dem Taxi aus, sieht sich um. Seine wuschelige schwarze, dauergewellte MĂ€hne kurz durchgeschĂŒttelt, zieht er seine Sonnenbrille auf. Schuppen in allen erdenklichen GrĂ¶ĂŸen rieseln herab. Buntes Gesindel treibt sich hier auf dem Parkplatz herum, staunt er. Wie finde ich denn den Dienstwagen von diesem Entrenador? Da ihm darauf spontan keine Antwort einfĂ€llt, beschließt er, sich erst einmal auf die nahe Parkbank zu setzen und in Ruhe einen Überblick zu verschaffen.

    ZunĂ€chst fĂ€llt ihm ein schwarz-weiß bekleidetes MĂ€nnchen auf, drei große Buchstaben zieren ein Wappen auf dem RĂŒckenteil seiner lederĂ€hnlichen Jacke, eines, das um einen gewaltigen Porsche SUV scharwĂ€nzelt. Wohl einer von den berĂŒchtigten Wrack-Angels, vermutet Äffle und Pferdle. Nervöse Blicke mal nach links, nach rechts, machen diese Gestalt Ă€ußerst verdĂ€chtig. Äffle und Pferdle, von der Neugier abermals gepackt, löst hingegen seinen Blick von diesem MĂ€nnchen, kramt den Umschlag aus seinem Mantel hervor, mustert ihn bedĂ€chtig, . . . . „Was mögen da wohl fĂŒr revolutionĂ€re Trainingsmethoden geschrieben stehen? Und warum soll ich die ausgerechnet des Meisters Konkurrent aushĂ€ndigen? Da ihm darauf spontan wieder keine Antwort einfĂ€llt, beschließt er, diesen Umschlag zu öffnen und das Geheimnis um diese revolutionĂ€ren Methoden zu lĂŒften. Ritsch-ratsch, und offen ist er.

    Mit zitternden HÀnden zieht er das Dokument heraus und fÀngt sodann zu lesen an:

    „RevolutionĂ€rer Trainingsplan:
    Schusstraining - Treffen Ihre Spieler nicht, schießen mit wilder Streuung weit links und weit rechts am Tor vorbei, dann stellen Sie im Training einfach zwei Tore auf, das Eine weit links, das andere weit rechts. Die Spieler lernen wieder zu treffen, damit steigt auch ihr Selbstvertrauen. Und den Torwart stellen Sie in die Mitte der beiden Tore.

    Spiel ohne Ball - VernachlĂ€ssigen Ihre Spieler das Spiel ohne Ball, so nehmen Sie ihnen im Training den Ball einfach weg. Ihren Spielern werden in ihrer Phantasie SpielzĂŒge gelingen, wie sie ihnen auf dem Platz noch nie gelungen sind. Dies hebt ihre KreativitĂ€t und zudem ihr Selbstvertrauen.

    Spiel mit Ball, Technik, Zweikampf, Zusammenhalt - Sind ihre Spieler technisch unbemittelt und zweikampfschwach, so geben Sie im Training jedem Einzelnen einen Ball. Damit hören die Streitigkeiten auf, Sie fördern den Zusammenhalt, sie verlieren keinen Zweikampf mehr, und dies hebt ihr Selbstvertrauen ....“

    Äffle und Pferdle ist begeistert, jedes einzelne Wort hat sich in sein GedĂ€chtnis gefrĂ€st. Schon heute scheint sich sein Praktikantendasein in Spe bezahlt gemacht zu haben, so seine Überzeugung. Und sein Verein wĂŒrde endlich um die Meisterschaft mitspielen.

    Schnief, schnief, schnĂŒffel, schnĂŒffel. „Was stinkt denn das hier so nach Fisch?“ - ekelt sich Äffle und Pferdle, aus jeglichen ErfolgstrĂ€umen gerissen. Blickt unauffĂ€llig in Richtung des Gestankes ĂŒber seine Schulter, erahnt, dass sich ihm das Leder bekleidete MĂ€nnchen, dass vorhin noch den Porsche stolz gewĂŒrdigt hat, durch das GebĂŒsch mit leisen Fußstapfen nĂ€hert. AllmĂ€hlich wird Äffle und Pferdle das zu unheimlich. Steht auf, geht zurĂŒck auf den Parkplatz, macht Krawall. „Welchem Proll gehört denn dieser bescheuerte SUV hier?“ - schimpft er. „Verbraucht bestimmt seine 16 Liter auf 10 km. Was fĂŒr eine Ökoschleuder!“ – fĂŒgt er an. Eine Stimme aus Richtung Parkbank entgegnet: „Das ist dem Toto, Entrenador von Wattenscheid, seine Ökoschleuder!“ Äffle und Pferdle hat gehört, was er hören wollte, sucht die Toilette des Clubhauses auf und erleichtert sich.

    Eine geschlagene halbe Stunde (des Erleichterns) spĂ€ter steht er wieder auf dem Parkplatz, leer, kein Gesindel, niemand. Welch ein Stratege, dieser Äffle und Pferdle. Er fĂŒhlt sich nun unbeobachtet, öffnet gekonnt mit einem eigens dafĂŒr geformten Draht die BeifahrertĂŒr des Porsches. Beugt sich halb ĂŒber den Sitz und deponiert wie ihm befohlen nunmehr nur das Dokument, ohne den zerrissenen Umschlag, und zwar so unter den Sitz, dass die Eselsohren noch bequem von der Fahrerseite aus zu sehen sind. Ächzend robbt er sich wieder zurĂŒck, schließt die TĂŒre leise und eilt davon. Aus sicherer Entfernung blickt er noch einmal zurĂŒck, sieht das rundliche in Leder gehĂŒllte MĂ€nnchen wieder vor dem Porsche herumschleichen. . . . Tausend Fragen martern Äffle und Pferdles‘ kleines dickes, mit Löckchen umwuchertes Köpfchen, auf die er wieder keine Antworten findet, und setzt seinen RĂŒckzug fort.

    Noch vor der Mittagsstunde erreicht er das Clubhaus, wo sein Meister schon auf seinen Bericht wartet. „Und?“ - empfĂ€ngt ihn der Meister ungeduldig, „Auftrag erledigt?“ „Claro que si, Jefe!“ - so stolz der Bote. „Irgendetwas Ungewöhnliches vorgefallen?“ - entgegnet der Meister voller Misstrauen. Äffle und Pferdle ĂŒberlegt kurz, dann die Antwort: „Nö, nicht das ich wĂŒsste. Ich habe Ihren Umschlag in den schnieken Porsche unter den Fahrersitz gelegt und bin dann abgezogen. Gesehen hat mich niemand.“ „Wie bitte? In den Porsche? Der gehört doch dem Toto. Hab ich nicht Lada gesagt, in den Dienstwagen von Mattao?“ - so der Meister entsetzt. „Nee, haben Sie nicht!“ - Äffle und Pferdle keck zurĂŒck. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, die Falle schnappt zu und des Meisters Plan geht auf: „Widersprechen Sie mir nicht, Sie sind gefeuert!“

    Äffle und Pferdle ist enttĂ€uscht. Hoffte er doch endlich mal durch eines Meisters Hand das Know-how fĂŒr einen Titelgewinn in Deutschland zu erhaschen, ging der Schuss nach hinten los: „Erst einen gefĂ€hrlichen Auftrag ausgefĂŒhrt, dann keinen Lohn dafĂŒr bekommen. Und den KĂ€se hat er auch noch behalten, dieser raffinierte Raffzahn. Aber wenigstens hatte ich Einblick in seine wissenschaftlichen Trainingsmethoden.“ Und mit diesen Worten macht er sich wieder auf zum Flughafen. „Ich könnte jetzt was gebrauchen“, so Äffle und Pferdle nervös. Greift in seine linke Manteltasche, fĂŒhlt und fĂŒhlt.... „Ja, verflixt noch mal, wo ist denn mein TĂŒtchen mit dem leckeren weißen Pulver hin? Heut Morgen hatte ich das doch noch ....“ Ein Schaudern ĂŒberfĂ€llt ihn, als er sich noch einmal vergegenwĂ€rtigt, wie er sich vorhin ĂŒber den Beifahrersitz des schnieken Porsches gebeugt hat ....

    Derweil fordert Meister Gonzales seine Assistentin im Clubhaus zum TĂ€nzchen auf. Ein schöner Tag, sagt er sich, wenn diese Trainingsunterlagen in die richtigen HĂ€nde gelangen. „Bin schon ein raffiniertes Kerlchen“, redet er sich ein. „Toto wird die Unterlagen finden, diese fĂŒr geschriebenes Gesetz halten, zumal sie doch von MeinergrĂ¶ĂŸe unterzeichnet sind, den Inhalt umsetzen und mit seinem Verein abschmieren – ein Konkurrent um den Titel weniger. Bin ICH ein raffiniertes Kerlchen“, wiederholt er.

    Der schöne Tag ist zwar noch nicht zu Ende, dafĂŒr aber diese ErzĂ€hlung. Denn getoppt kann diese gelungene Aktion heute wohl nicht mehr werden.

    clear 13.08.2021 - Ein Gonzales zum Knutschen; 4/24 EnttÀuschungen

    flaggePeriodista: “Wir begrĂŒĂŸen Señor Gonzales zur heutigen Pressekonferenz. Kommen wir direkt zur Sache. Es hagelte Kritik aus den Reihen ihrer Konkurrenz, nachdem Sie in der vergangenen Pressekonferenz einen Tag aus dem ereignisreichen Wirken Mattao‘s ausplauderten. Wollen Sie Ihren Kritikern etwas entgegnen?“
    Gonzales: „Naturalmente, si, Señor! Ein Gonzales kann sich anpassen, also plaudern wir alternative Fakten ĂŒber die Konkurrenz aus, und nach der nicht ganz jugendfreien ersten ErzĂ€hlung dieses Mal eine weichgespĂŒlte Variante. Beispielsweise, wie Meinewenigkeit auf dem Weg ins Leverkusener Laberland-Stadion war 
.“
    Periodista: „Wir hören, Señor Gonzales 
.“
    Gonzales: „Mit dem Drahtesel machte sich Meinesportlichkeit auf den Weg zum besagten Laberland-Stadion, um letztendlich den Rasen zu inspizieren. Unterwegs am Rhein entlang fahrend bemerkte ich ein sanftmĂŒtig ĂŒber Feld und Wiesen der nordkölschen Fauna hoppelndes HĂ€schen. An einem mit Moos bewachsenen Baumstumpf macht es halt und klopft LiebesgrĂŒĂŸe in die Ferne. Ein in den Rhein fließendes BĂ€chlein namens DhĂŒnn quellt leise vorbei, und die ersten Sonnenstrahlen des Morgens spiegeln sich im plĂ€tschernden WĂ€sserchen. Ein Vögelein piept.

    Die BlĂ€tter wiegen sich im Slow Waltz gleichmĂŒtig im Hauch des aufsteigenden Morgentaus. Ein MĂ€usilein tippelt des Weges, schnuppert mal hier, schnuppert mal da. Sanft umschmiegt das KĂ€tzchen sein BĂ€umchen, wohlwollend blickt es dem MĂ€usilein nach, kein Haar möchte es ihm krĂŒmmen. Und ein Vögelein piept.

    Schneeweiß ziehen die Wolken vorbei, zart rosa zeitweise ihr Schimmer durch das weite plau des Morgenhimmels. Unt schiehe ta, auch ein Rehlein tscheigt chich am Rante tes WĂ€ltchens, tann swei, tann trei, tann vier. Auch der JĂ€gersmann kann die wohlig warme Stimmung nicht trĂŒben, er reicht der Schar Korn statt Blei. Waldi, sein HĂŒndchen, wedelt artig mit dem SchwĂ€nzchen, und ein Bienchen hĂŒpft von BlĂŒmilein zu BlĂŒmilein, sammelt fleißig Nektar fĂŒr sein Völkchen, und ein Vögelein piept.

    Liebkosend reiben sich zwei Eichhörnchen aneinander, zĂ€rtlich streichelt das Frauchen ihrem Getrauten wilo ĂŒber sein weichgespĂŒltes Haar, ‘alles roger, mein Schnuckiputzi‘ verlautet es von ihren butterweichen, rosaroten Lippen. Und ein Vögelein piept."

    Wie idyllisch, dieses Kleinod, das sich Leverkusen nennt. Dann lÀsst Gonzales einen Furz, der fiese Wicht, das stört ihn aber nicht.

    Und ein Vögelein piept.

    clear 09.08.2021 - Was wird die Zukunft bringen?

    flaggeDarauf weiß Interimstrainer Christian leider keine Antwort. Und dabei wĂ€re es jetzt doch so hilfreich zu wissen, was da noch kommen mag. Aber nein, er muss da alleine durch mit seinem Lyngby BK. Aktuell auf Rang 2 der Superligaen Ă€rgert man sich jetzt ĂŒber die verpassten Chancen zu punkten. Diese liegen gelassenen ZĂ€hler schmerzen sehr. Doch es hilft nichts, es wird sehr schwer fĂŒr den amtierenden Meister, den Titel zu verteidigen. WĂŒrde man Interimstrainer Christian fragen, wie der nĂ€chsten Meister der Superligaen heißen wird, wĂ€re seine Antwort Frem Kopenhagen. Doch es hilft nichts, wie mĂŒssen die letzten beiden ZATs ĂŒber die BĂŒhne bringen. Möge der Bessere gewinnen. Doch wer ist das?

    Christian Interim fĂŒr Lyngby BK am 08.08.2021

    clear 09.08.2021 - Spannung pur

    flaggeVielen Dank an Christian J Interim fĂŒr die GlĂŒckwĂŒnsche zum Gewinn des DBU Pokalen. Man kann es noch immer nicht richtig fassen. Man gewinnt in der ersten Saison den DBU Pokalen. BrĂžnshĂžj BK steht Kopf. Der Gewinn hĂ€tte niemand in der ersten Saison erwartet.

    Die Liga rĂŒckt immer nĂ€her zusammen. Zwischen Platz 6 und Platz 1 liegen genau 4 Punkte. Es wird ein Finale, was nicht spannender sein könnte. Jeder dieser Mannschaften hat reale Chancen, den Titel zu gewinnen. Jetzt heisst es, die Taktik Spieltag fĂŒr Spieltag festzulegen. Denn es wird am Ende abgerechnet. Es stehen noch 2 spannende ZATs an. Möge der beste Gewinnen.

    El Sansi fĂŒr BrĂžnshĂžj BK am 04.08.2021

    clear 07.08.2021 - Mal wieder dunkle Wolken !

    flaggeEs reicht, platzte dem PrĂ€sidenten der Kragen ! Der Shelbourne FC patzt am letzten ZAT und die Geduld scheint allmĂ€hlich doch mal aufgebraucht zu sein! Die WĂ€nde wackelten im Vereinsheim als der PrĂ€si polterte und hĂŒpfte und alle Beteiligten waren sehr beeindruckt vom Ausbruch und der Wortwahl die durch den Raum schallte.
    Die Woche hatte nichts positives fĂŒr den SFC zu bieten. In der Liga das Remis daheim brachte den Verein um den letzten Strohhalm in der Meisterschaft, den Pokal eh schon verpatzt und jetzt leistete sich die Mannschaft unter der Woche noch die Blamage im EC! Proedlo: Es gibt keine Entschuldigungen, die Marschroute war klar und ging voll in die Hose. Safty first wurde leider missachtet und so schadet es nicht nur dem Verein, sondern auch der Liga und Trainerkollegen in Irland.

    Der RĂŒcktritt liegt bereits in der Schublade oder es kommt der Rausschmiss, es gibt wenig Hoffnung das der SFC weiter mit Trainer Proedlo in die Zukunft geht. Wir lassen die nĂ€chsten Spiele jetzt auf uns wirken und sehen was kommt !

    Auf gehts Shelbourne, Ruhm und Ehre verteidigen !!!!

    clear 27.07.2021 - Zufriedenstellender Saisonverlauf

    flaggeZAT 9, Babs111 fĂŒr FC NordsjĂŠlland am 26.07.2021, 09:43
    Diesen Artikel auf der Torrausch-Startseite veröffentlichen.

    Beim FC Nordsjaelland herrscht derzeit eitel Sonnenschein. Zwar ist man im DBU-Pokalen gegen Bronshoj knapp gescheitert, aber mit dem Kampfgeist und Spiel im Allgemeinen waren die Verantwortlichen des FC Nordsjaelland sehr zufrieden.

    In der Meisterschaft hat man wohl gerade eine kleine SchwĂ€chephase und ist auf Platz 4 zurĂŒckgefallen, aber das lĂ€ĂŸt bei Trainerin Babs111 noch keine NervositĂ€t oder gar grauen Haare aufkommen. "Wir sind in einer sehr guten Position und haben das gesamte Feld im Blick. Auch das Torkontingent macht uns derzeit keine Sorgen und lĂ€sst uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken."

    In der Championsleague hat man - zumindest soweit man sich erinnern kann - erstmalig die Hauptrunde erreicht. Die Hoffnung ist recht groß, dass es auch in diesem Wettbewerb mit ein bisschen GlĂŒck noch ein StĂŒck weitergehen kann. Die nĂ€chsten Tage werden etwas mehr Aufschluss bringen.

    clear 27.07.2021 - Treten auf der Stelle

    flaggeZAT 9, El Sansi fĂŒr BrĂžnshĂžj BK am 26.07.2021, 08:32
    Diesen Artikel auf der Torrausch-Startseite veröffentlichen.

    BrÞnshÞj BK ist und bleibt weiterhin auf Platz 8 in der Liga. Es scheint, als könne und wolle sich die Mannschaft nicht in der Tabelle verbessern. Dies sind die nicht so positiven Nachrichten.


    Schaut man auf die Mannschaft im DBU Pokalen, kann man positives vermelden. Die Mannschaft konnte das Finale erreichen und darf nun am 2. August das Finale gegen Brondby IF bestreiten. Bei einem Sieg dĂŒrfte man kommende Saison dann ebenfalls International starten. Dies wĂŒrde den Fans gut tun. Nach der langen Durststrecke dĂŒrfte man dann wieder durch Europa reisen und hĂ€tte vielleicht sogar LosglĂŒck. Noch ist es noch nicht so weit und man muss erst gegen einen guten Gegner im Finale bestehen. Wir hoffen natĂŒrlich, dass das Stadium ausverkauft ist und ein grosses Fest fĂŒr beide Fanseiten.

    clear 27.07.2021 - Was fĂŒr eine Pleite!

    flagge
    ZAT 9, Christian Interim fĂŒr Lyngby BK am 23.07.2021, 17:39
    Diesen Artikel auf der Torrausch-Startseite veröffentlichen.

    Damit hatte Interimstrainer Christian nicht gerechnet: Am letzten ZAT wurden beide Heimspiele knapp verloren, weswegen der Lyngby BK erstmals in dieser Saison am Ende eines ZATs ohne Punkte darsteht. SelbstverstĂ€ndlich hat man damit die TabellenfĂŒhrung abgegeben. Aber das ist nicht tragisch. Nach wie vor haben mehrere Mannschaften die Möglichkeit, in dieser Saison 2021-2 den Titel zu holen. Einen "heißen" Kandidaten gibt es nicht, denn noch hat sich kein Team maßgeblich innder Tabelle etwas Luft verschaffen und absetzen können. Von daher ist auch fĂŒr den Lyngby BK noch alles drin.
    AusgetrĂ€umt hat es sich leider im Europapokal. Die 2. Qualifikationsrunde zur Champions League wurde leider nicht ĂŒberstanden. Egal, das Leben geht weiter in Lyngby ...

    clear 23.07.2021 - Das Große Wiegen

    flagge#166, Pressekonferenz zur Bundesliga 2021-2 – ZAT 6
    Speedy Gonzales, Colonia

    Der erste Goldene Reiter, Ă€h, TabellenfĂŒhrer wurde mit Stuttgart in Colonia gestĂŒrzt, ein 1:0 reichte dazu aus. Nun wendet sich der Gastgeber seinem nĂ€chsten Gegner zu, den Kiezkickern, dem neuen TabellenfĂŒhrer 
.

    Periodista: “Wir begrĂŒĂŸen die Anwesenden zur heutigen Wiegekonferenz! Die Ermittlung der ĂŒber die Landesgrenzen hinaus begehrten Antwort auf die Frage, wem die Waage heute gewogen ist – Señor Gonzales oder Señor Torsuchti – soll heute im Mittelpunkt stehen.“

    Interessierte Weltpresse und zugelassene Schaulustige quittieren den bevorstehenden Auftritt der beiden Kontrahenten mit tosendem Applaus – auf der einen Seite Entrenador und amtierender Inhaber des Thrones von Deutschland, Speedy Gonzales, und auf der anderen Seite, im Schatten des großen gelben Sombreros, Entrenador Torsuchti, seineszeichens erster Herausforderer und AnwĂ€rter auf diesen Thron.

    Periodista (fĂ€hrt in seiner Ansprache fort, zeigt sich schon beeindruckt vom bisherigen Geschehen): “AnlĂ€sslich des 6. ZATs und 17. Spieltags, an dem Club Deportivo Ratones de Colonia und die Kiezkicker aus Hamburg im großen Duell aufeinandertreffen, fĂŒhren wir am heutigen Vorabend das obligatorische Wiegen der beiden Entrenadores durch und beschĂ€ftigen uns im Detail mit der Frage, wer in der Lage ist mehr in die Waagschale zu werfen
.“

    Aufgeregtes Raunen schwappt durch das ausverkaufte Rund der Arena in Colonia.

    Periodista (mit ernsthafter Mine): „ZunĂ€chst der Herausforderer, der Suchende, der SĂŒchtige, der Torfetischist aus Hamburg 
. (erhebt seine Stimme) BegrĂŒĂŸen wir El Señor Tooooooooor- (und senkt sie wieder in die Tiefe) -suchtiiiiiiii!“

    Das Publikum jubiliert, teils höflich, teils mit leiser Begeisterung. Kiezfahnen werden vereinzelt geschwenkt, Flamingo-Strings fliegen Torsuchti entgegen. Umgeben von einer kĂŒnstlich entfachten Nebelwand, betritt der Herausforderer die BĂŒhne und steigt auf die fĂŒr ihn vorgesehene Waagschale. Sie senkt sich nach unten, logischerweise.

    Periodista (in mit vollster Ehrfurcht angefĂŒlltem Tonfall): “Werte Señores y Señoritas. Und jetzt, begrĂŒĂŸen Sie mit Meinerunbedeutsamkeit den amtierenden Meister, den Sieger der Game of Thrones Germany 2021-1, den Stern unter den Sternchen, den Gastgeber des heutigen Abends und des morgigen Ligaspektakels auf‘m Platz, den Dichter und Denker, Lenker und Innovator, den Unterhalter und Wissenschaftler, Profiler und Rekordhalter, den einzigarten (hebt seine Stimme spannungsgeladen) Speeeeeeedy (setzt noch einmal an, damit ihm nicht die Puste zum Höhepunkt ausgeht, reisst das Publikum mit, stimmlich ekstatisch zitternd) SPEEEEEEEEEEEEEEEDYYYYYY (treibt es jetzt auf die Spitze, die Laola-Welle wird wie ein Stier durch die Arena getrieben) SPEEEEEEEEEEEEEEEEDYYYYYYYYYYYYYY (und senkt seine Stimme wieder in die Tiefe, ganz ganz tief, und noch tiefer) GONNNNNNZAAAAAAAAAAAAAAAALESSSSSSSSSS!!!!“

    Das geneigte Publikum flippt völlig aus, außer Rand und Band prĂ€sentiert es sich, alle Fahnen werden geschwenkt, sowohl die Blau-Gelben mit Karnevalsdom und MĂ€useschwanz sowie die mit den KiezkickertĂŒrmchen. Absperrungen werden gestĂŒrmt, aber Gonzales verhindert schlimmeres. Er schnellt auf die BĂŒhne, durchbricht in Lasereile die Schall-, nee, die Nebelmauer, nee, die Nebelwand und setzt zum Sprung an auf die fĂŒr ihn vorbereitete Waagschale. FĂŒr das in Heiterkeit ausbrechende Publikum hingegen ist nur eines wahrhaftig zu erkennen: der ĂŒberdimensionierte gelbe Sombrero, wie er sich mit bloßem Auge in nicht wahrnehmbarer Geschwindigkeit dicht ĂŒber dem Fußboden der Arena bewegt, wie er zum Sprung ansetzt und Untertassen gleich auf die Waagschale fliegt. Und sie senkt sich, die Schale, um im Mikrobereich gemessene stolze 2 ”. Als der Sombrero erneut zum Flug ansetzt, vom TrĂ€ger mit einer geschickten Handbewegung Richtung Publikum geschleudert, nimmt Gonzales, nun fĂŒr alle sichtbar, die Triumphator-Pose ein, die Waage bewegt sich wieder zurĂŒck in die Ausgangsposition, Gonzales also hoch, und Torsuchti runter, um 2 ”. Das neutrale und MĂ€use gewogene Publikum jubelt dennoch dem kleinen MĂ€userich zu, als wĂ€re er der GrĂ¶ĂŸte, der Schnellste, der KlĂŒgste ever. Im Hintergrund ertönen Fanfaren, Feuerwerk erleuchtet die Arena, grimmigen Blickes taxieren sich die Kontrahenten unter dem aufkeimenden Raunen der Zuschauermasse, als schließlich der Lichtkegel ĂŒber den Waagschalen langsam erlischt.

    Und wer ist nun der Sieger des großen Wiegens? Wer ist in der Lage mit Blick auf den 17. Spieltag mehr in die Waagschale zu werfen? Das neutrale Publikum rĂ€tselt 
.Die GĂ€ste aus Hamburg taumeln im Siegeswahn 
.

    Plötzlich ist ein Knarren, ein Biegen, ein Brechen aus Richtung der Waage zu hören. Nein, Guestoon ist nicht in der NÀhe, El Periodista vergewissert sich gerade. GeistesgegenwÀrtig schaltet der Lichtmeister seine Scheinwerfer wieder ein, immer noch auf die beiden Waagschalen gerichtet. Die Waage bewegt sich, die ausgelassene Stimmung in Teilen des Publikums weicht, es hat Angst. No, Señores y Señoritas, damit konnte sich Gonzales nicht zufrieden geben, und so besinnt er sich auf sein wahres Ego, geht kurz in sich, und dann.... dann.... dann.... nimmt er all seinen Mut zusammen, seinen Waagemut, all seine taktische Raffinesse, seine Frechheit, sein Geschick, seine Klugheit, all seine Schönheit und Schnelligkeit, und packt all dies zusammen in die Waagschale.

    Blitzartig, wie von einer Rakete getrieben, oder Ă€h, besser als wie in Raketentriebwerken gezĂŒndet, schnellt der bis dato schwerer wiegende Torsuchti in die Höhe, nichtsahnend, nicht einmal den spontan gewonnenen Ausblick ĂŒber die Arena genießend, so schnell schnellt er bis rauf an die Beleuchtung des Flutlichtmastes. Dort ein dumpfes GerĂ€usch – angekommen. Der Anschlag tönt durch das weite Rund bis zu den wenigen siegestaumelnden GĂ€sten aus Hamburg, Erschrecken legt sich ĂŒber ihre Partystimmung. Mit Ehrfurcht blicken sie auf Gonzales, der gelassen in seiner Waagschale verharrt, als sei nichts Außergewöhnliches geschehen. Unschuldigen Blickes, vertrĂ€umt, schon an das morgige Spiel und seine zu wĂ€hlende Taktik denkend blinzelt Gonzales sĂŒffisant in die Ferne, weit ĂŒber die Scheitel der Zuschauer hinweg.

    Und Torsuchti? Erstmalig auf gefĂŒhlte Augenhöhe mit Gonzales gehoben, kĂ€mpft er nun gegen die Schwerkraft an. Wieder einmal ein Kampf, dem er nicht gewachsen ist, und so purzelt er, halb erhobenen Hauptes, halb sich senkenden Hauptes, bis sich letzteres in den Boden rammt, tief neben der Waagschale.

    Die Zuschauer vernehmen diesen letzten Akt des Großen Wiegens regungslos, wortlos, und mit Blick auf die Begegnung der Kiezkicker mit Gonzales‘ Mannen wird ihnen mulmig zumute. EhrfĂŒrchtig noch einmal aufblickend zu Gonzales, senken sie ihre Köpfe, packen ihre Flamingo-Strings wieder ein, wenden sich ab und schleichen wie geprĂŒgelte Hunde Richtung Ausgang, zumindest die GĂ€ste aus Hamburg. Dieser Abend, der so vielversprechend begann, ist fĂŒr sie richtig in die Hose gegangen.

    Man wird es noch Tage spÀter riechen.

    Und die eingefleischten Fans der Ratones de Colonia? Haben damit gerechnet, setzen die Vorabendparty fort und warten geduldig das Spektakel ab. Damit geht das Große Wiegen eindeutig an Gonzales. El Periodista schenkt sich an dieser Stelle die Abmoderation, denn diesem eindeutigen Ergebnis gibt es nichts mehr hinzuzufĂŒgen 
.

    clear 23.07.2021 - Was dem potenziellen Nachfolger des amtierenden Meisters blĂŒht 
.

    flagge#164, Pressekonferenz zur Bundesliga 2021-2 – ZAT 5
    Speedy Gonzales, Colonia

    Periodista: “Wir begrĂŒĂŸen Señor Gonzales zur heutigen Pressekonferenz. Es ist mir zu Ohren gekommen, dass Sie ein bekanntes Lied der neuen Deutschen Welle umgedichtet haben und in der Umkleide Ihrer Mannschaft singen lassen. DĂŒrfen wir hier auch daran teilhaben?“
    Gonzales: „Nö.“
    Periodista: „Sie dĂŒrfen auch spontan sein 
.“
    Gonzales: „Spontan? Bueno, das Lied heißt Was dem potenziellen Nachfolger des amtierenden Meisters blĂŒht" (im Mantel des Goldenen Reiters von Joachim Witt, Anm. d. Red.), „und es geht so 
.

    An der Umgehungsstraße,
    Kurz vor den Mauern unserer Stadt,
    Steht eine Klapse,
    Wie sie noch keiner gesehen hat.

    Sie hat das Fassungsvermögen
    Gleich dem des GĂ€steblocks im Stadion.
    Gehn seine Nerven durch
    Werd‘n alle noch verrĂŒckter gemacht.

    Hey Hey Hey er war der Goldene Reiter
    Hey Hey Hey er war ein Gast dieser Stadt
    Hey Hey Hey er war so hoch auf der Leiter
    Doch dann fiel er ab,
    Ja dann fiel er ab.

    Er kam nach Colonia vorbei,
    Um Speedys Titelsammlung zu seh‘n.
    Wurde geblendet so arg,
    Dass ihm Hören und Sehen verging.

    Auf seiner Fahrt in die Klapse
    Sah er noch einmal das Licht Colonias.
    Es brannte wie Feuer in seinen Augen,
    Er fĂŒhlte sich einsam und unendlich schlaff.

    Hey Hey Hey er war der Goldene Reiter
    Hey Hey Hey er war ein Gast dieser Stadt
    Hey Hey Hey er war so hoch auf der Leiter
    Doch dann fiel er ab,
    Ja dann fiel er ab.

    (Nocheinmal, jetzt alle im Chor)

    Hey Hey Hey er war der Goldene Reiter
    Hey Hey Hey er war ein Gast dieser Stadt
    Hey Hey Hey er war so hoch auf der Leiter
    Doch dann fiel er ab,
    Ja dann fiel er ab.

    Sicherheitsnotsignale,
    Torrausch-bedrohliche Schizophrenie,
    auch Speedy‘s Tang-Gedichte
    BekÀmpfen seine Gehirngespinster nicht.

    Hey Hey Hey er war der Goldene Reiter
    Hey Hey Hey er war ein Gast dieser Stadt
    Hey Hey Hey er war so hoch auf der Leiter
    Doch dann fiel er ab,
    Ja dann fiel er ab.“

    Periodista: „Köstlich. Dann fiel er ab, von der Tabellenspitze 
. Köstlich 
. Damit beschließen wir die heutige TrĂ€llerkonferenz!“

    clear 19.07.2021 - Frust trotz Perfektion !

    flaggeAm Ende ist es immer noch ein Spiel und es gibt wichtigere Dinge als den Erfolg im Torrausch, dennoch darf ein wenig Freude und EnttĂ€uschung vorhanden sein ! Der SFC hatte eine perfekten ZAT hingelegt und konnte durch seine Erfolge in der Liga einen großen Sprung in der Tabelle machen. Da ging der Plan auf und die 9 Punkte konnten auf der Habenseite verbucht werden.

    Dann verflog aber leider die Freude , mit dem bitteren Ausscheiden im Pokal ist die große Hoffnung auf einen Titel wieder arg gesunken. Die Harps um Trainer Dirk und Co Hart hatten diesmal das bessere Ende fĂŒr sich. Leider haben Sie aus Ihren Fehlern im Empire Cup gelernt und mit einer Krake im Tor den Sieg trotz schlechterer Voraussetzungen gewonnen. Das macht ein Spitzenteam aus und verdient grĂ¶ĂŸten Respekt, auch wenn Sie wohl nicht den Titel gewinnen werden akzeptieren wir die Niederlage und konzentrieren und auf Liga und Europa!

    Weiter so Shelbourne, immer weiter !!!!

    ZAT 8, Proedlo f?r Shelbourne FC

    clear 28.06.2021 - Wann Platz der Knoten?

    flaggeEl Sansi fĂŒr BrĂžnshĂžj BK am 24.06.2021, 15:25

    Die Bienen sollten eigentlich so langsam in Fahrt kommen. Die Halbzeit naht und man befindet sich noch immer im unteren Drittel der Tabelle. Man hofft, dass der symbolische Knoten gleich Platzt. Am letzten ZAT musste man ein bitteres 4:4 hinnehmen gegen eine sehr Starke Mannschaft aus Christiania. Gegen den Kopenhagen FC im anderen Derby holte man 3 Punkte mit nur wenig Kraftaufwand.

    Im Pokal lies man sich nicht mehr ĂŒberaschen und man konnte in die nĂ€chste Runde einziehen. Jetzt ist man gespannt, auf welche Mannschaft man trifft. Man wird es dem Gegnern nicht leicht machen und im Hexenkessel in Tinbjerg probieren die Gegner mĂ€chtig unter Druck zu setzen. Bis dahin, muss man noch ein bisschen Geduld ausĂŒben und in der Liga, erstmal den Zug zum Tor finden.

    clear 17.06.2021 - Krenzer will nur den Tabellenplatz halten

    flaggeNach den ersten sechs dĂŒrftigen Auftritten zum Saisonstart spricht Trainer Krenzer plötzlich nicht mehr vom Titelrennen, sondern wie selbstverstĂ€ndlich vom Klassenerhaltskampf: Wir sind Vorletzter, damit bleiben wir in de Liga. Das ist das absolut wichtige Ziel, mehr kann ich meiner Mannschaft auch einfach nicht abverlangen, stellte er fest.

    WĂ€hrend sich manch naiver Journalisten-Kollege verwundert die Augen rieb, witterten die clevereren Schreiberlinge eine taktische Finnesse. Krenzer packt die Spieler bei ihrem Stolz, titelte ein besonders versiertes Fachmagazin - doch ob es damit richtig interpretiert, blieb unklar.

    Dass die St. Patricks Athletics erneut zum Backen kleiner Brötchen verdonnert sind, kann dem Trainer eigentlich gar nicht so egal sein. Es wird mit Spannung zu beobachten sein, ob nun ein Ruck durch die Mannschaft geht. Es wĂ€re zum rechten Zeitpunkt, denn wieder einmal geht es gegen Krenzers Lieblingsfeind, gegen den er bislang Ă€ußerst schlecht abgeschnitten hat: Dirk.

    ZAT 3, Daniel Krenzer fĂŒr St. Patricks Athletic

    clear 16.06.2021 - AEK Athen News

    flaggeZiemlich holprig lĂ€uft es bei PAS Giannina und dem Wickinger. Das wĂ€re gut fĂŒr uns. FĂŒr uns ist es inzwischen ziemlich besch**... ziemlich bescheiden!

    Nunja, die Liga ist irgendwie "kaputt"... Olympiakos PirĂ€us Trainer flĂŒchtet ĂŒber Nacht ohne etwas zu sagen nach kurzer Zeit und guter Leistung und Artikeln in der Zeitung. Schade! Da hĂ€tten wir uns mehr "erhofft"... dazu NMRs, die wir so nicht kennen und die der Ligaleiter auch nicht verdient hat. Da meld ich mich halt ab und sag ich hab kein Bock mehr oder so, aber nen NMR! Grr!

    Und dann kommen da noch unsere Leistungen bzw. Nicht-Leistungen. Schwach, schwÀcher, AEK Athen.

    Nunja, und jetzt geht die Champions League (Quali) auch noch los. Wir hoffen, dass wir dort in etwas besserer Form auftreten und so Griechenland wĂŒrdiger vertreteten. WĂŒnscht uns GlĂŒck, denn Können tun wirs nimmer...

    Eqal fĂŒr AEK Athen ZAT 4

    clear 15.06.2021 - Ein gepflegtes SlĂĄinte in die Runde...

    flagge... wenn das die ersten Worte eines Trainers sind der, frisch aus dem Flieger gestiegen, sofort nach einem frischen Guinness greift dann weiß man womöglich woran man ist.
    Don Marco ist in Irland gelandet - nach dem völlig ĂŒberraschenden Klassenerhalt mit PirĂ€us und einem Abgang den man durchaus als Hals ĂŒber Kopf bezeichnen konnte. NatĂŒrlich wurde er vor allem ĂŒber die völlig ĂŒberraschenden VorgĂ€nge befragt: Ich habe bereits in Griechenlands Medien meine Meinung gesagt, dazu stehe ich weiterhin. Ich bekam ein sehr attraktives Angebot aus Waterford und sagte sehr gern zu, die Liga ist attraktiv, die Konkurrenz scheint ein angenehmer Haufen zu sein und wie jeder bereits weiß liebe ich die wöchentlichen ZeitungsaktivitĂ€ten. Ich freue mich sehr darauf hier ab dem nĂ€chsten ZAT auf der Bank zu sitzen - meine Saisonziele gebe ich noch nicht bekannt, erst will ich mir hier die Truppe ansehen und die Gegebenheiten. TK-technisch sieht es ja vorerst nach dem Klassenerhalt aus.
    Tiefstapelei oder einfach Taktik ? In Waterford freut man sich auf jeden Fall ĂŒber die Tatsache das man endlich einen Trainer prĂ€sentieren kann, alles andere ist erstmal Nebensache.
    Waterford inklusive Neucoach wĂŒnschen den irischen Vertretern in den europĂ€ischen Wettbewerben auf jeden Fall viel Erfolg.

    ZAT 3, donmh fĂŒr Waterford United

    clear 07.06.2021 - DĂ€nemark spielte Liga und Pokal!

    flaggeDieses Wochenende wurde in DĂ€nemark in der Liga und im Pokal gespielt. Also Doppelbelastung fĂŒr fast alles Teams. Meister und Pokalsieger steigen ja dann in den K.O. Runden zum Einsatz. Auch an diesen Spieltagen ging auf den verschiedenen Rasen die Post ab. Sehen wir uns das mal an.

    Superligaen:

    In der Liga wurde der zweite Zat gespielt. Wir sind noch am Anfang der Saison, und so richtig absetzen konnte sich aber niemand. Vier Mannschaften blieben auf dem gleichen Tabellenplatz wie beim letzten mal. Dazu gehört zum Beispiel auch der GesamtfĂŒhrende, Sverker und Silkeborg IF, Frem. Kopenhagen mit Jay Jay auf dem 6.Tabellenplatz, auf dem 7.Rang Christiania SC mit Trainer Mono und auf dem 8.Tabellenplatz El Sansi mit BrĂžnshĂžj BK. El Sansi scheint sich noch etwas an die dĂ€nische Luft wieder gewöhnen mĂŒssen, wie es scheint.

    Je einen Platz nach oben ging es fĂŒr Dr.Zoidberg und FC KĂžbenhavn von 5 auf 4, ebenso Christian Interim mit Lyngby BK von 4 auf 3 und unsere Babs111 mit FC NordsjĂŠlland von Platz 3 auf den 2.Gesamtrang. Vom 1. bis zum 6.Tabellenplatz liegen gerade mal 3 Punkte Unterschied! Christiania SC hat auf dem 7.Platz auch nur 4 Punkte RĂŒckstand auf den Leader und El Sansi mit BrĂžnshĂžj BK haben da doch schon 7 Punkte RĂŒckstand. Nun kann jeder schauen, wo er wohl noch Verbesserungen vornehmen kann ausser anscheinend unserem Leader. Da scheint alles perfekt zu laufen! Aber wie am Anfang geschrieben, wir sind erst beim zweiten ZAT der Saison 2021-2. Die Saison ist noch lang genug, um aufzuholen.

    DBU Pokalen Gruppenphase:

    Heute ging es auch im Pokal los. Die beiden Gruppen traffen sich zum ersten Mal und spielten in ihrer Gruppe ihre ersten Spieltage. Was kann man nach einem Zat schon gross schreiben? Nicht viel. Deshalb ĂŒberlasse ich Euch die Analyse des DBU Pokalen ganz allein. Dann kann jeder fĂŒr sich vorbereiten fĂŒr den zweiten entscheidenden ZAT in der Gruppenphase. Danach beginnen ja dann bereits die K.O. Runden. Viel Spass bei der Analyse! Pokal spielen wir dann in zwei Wochen wieder.

    Nun wĂŒnsche ich Euch allen eine gute Woche und bis nĂ€chsten Montag!

    Euer
    woelfli

    clear 07.06.2021 - Naja, Einstand

    flaggeDer Tingbjerg IdrÊtspark bebte, die Fans waren begeistert endlich wieder in der höchsten dÀnischen Liga zu sein. Die Niederlage gegen Esbjerg Ànderte nichts an der guten Stimmung. Im AuswÀrtsspiel war leider nichts zu holen. Nur im Spiel gegen den Stadtnachbarn aus Christiania holte man 3 Punkte. Man kann also nach dem 1. ZAT nicht ganz zufrieden in BrÞnshÞj.

    Am kommenden Spieltag wird es einfacher. Mit Spielen gegen den Meister und den TabellenfĂŒhrer wird man wieder gefordert. Hier heißt es einen kĂŒhlen Kopf zu bewahren. Die Mannschaft wird natĂŒrlich wieder versuchen ihr bestes zu geben. Die beiden AuswĂ€rtspartien machen die Sache nicht einfacher. Man wird auch gespannt sein, wie sich die Mannschaft im Pokal kommende Woche schlagen wird. Die Erwartungshaltung an den Trainer und an die Mannschaft ist NOCH nicht allzu hoch. Dies wird sich aber mit den kommenden Spieltagen noch Ă€ndern.

     
    clear Design by Moogly, Script by Weltraumratte © 2006 for torrausch.net